Verdächtige Personen stellen sich als Jugendamtsmitarbeiter vor

Kathrin Helmreich, 1. März 2017

Lindlar: Gegen 12:45 Uhr klingelten am Dienstag (28.2.) zwei Männer bei einer 30-jährigen Anwohnerin im Römerweg.

Sie gaben vor vom Jugendamt zu kommen, konnten sich aber nicht ausweisen.

Die junge Mutter schloss daraufhin die Tür und die beiden Männer entfernten sich in Richtung Montanusstraße.

Die von der Frau alarmierte Polizei konnte bislang ermitteln, dass das örtlich zuständige Jugendamt keinen Mitarbeiter entsandt hatte.

Beschreibung beider Männer:

  • beide Männer waren etwa 1,80 m groß
  • schlanke Statur
  • kurzes schwarzes Haar
  • schwarze Jeanshosen
  • einer von beiden trug eine blaue Jacke

Wer Angaben zu den Personen machen kann, wird gebeten sich mit der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 02261 81990 in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizei Oberbergischer Kreis


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel