Vater gesteht, Ebay Babyverkaufsanzeige aufgegeben zu haben

Tom Wannenmacher, 18. Oktober 2016

Am 13.10.2016 haben wir und diverse Medien berichteten, dass auf Ebay ein Baby zum KAUF angeboten wurde. Kann man hier nachlesen.

image

Nun gesteht der Vater des Kindes, dass er die Babyverkaufsanzeige aufgegeben hatte.

Polizei Duisburg: Vater gesteht, Babyverkaufsanzeige aufgegeben zu haben

Am Freitagnachmittag erschien der 28 Jahre alte Vater des im Internet zum Verkauf angebotenen Kindes selbständig bei der Polizei und gestand, die Anzeige selbst aufgegeben zu haben.

Er gab an, dass es nur ein Scherz gewesen wäre.

Außerdem übergab er den Ermittlern ein Handy, mit dem die Annonce geschaltet worden sein soll. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel