Umfrage: US-Bürger verzichten oft auf 5G

Janine Moorees, 2. August 2021
Umfrage: US-Bürger verzichten oft auf 5G
Artikelbild: Von fotogestoeber / Shutterstock.com

Laut einer Umfrage in den USA haben 40 % der Nutzer von 5G-Smartphones ihr 5G ausgeschaltet, obwohl sie dafür bezahlen.

Sie schalten die 5G-Funktion dauerhaft aus, wie eine Umfrage von „Android Authority“ zeigt, an der sich 1.300 Leser beteiligt haben. Gut zehn Prozent verzichten auf die bessere Funktionalität, wenn der Ladezustand der Batterie niedrig oder das Signal schwach ist.

Vielen reicht LTE aus

Über die Gründe stellen die Redakteure der Plattform Vermutungen an. Zum Thema „dauerhafte 5G-Muffel“ heißt es: „Vermutlich sehen diese Nutzer die Vorteile des neuen Mobilfunkstandards nicht oder befinden sich in einer Region, die unterversorgt ist.“ Die Plattform veröffentlicht einige Nutzerstimmen, allerdings nur negative. So schreibt „YupYupYup“: „Ich habe T-Mobile und benutze ein Pixel 5. Wenn ich 5G eingeschaltet habe, verliere ich die Verbindung. Es ist verrückt: Obwohl ein starkes Signal angezeigt wird, funktioniert nichts. Ich kann doch nicht stundenlang den Flugzeugmodus ein- und auszuschalten und das Telefon neu starten. Einfacher ist es, sich mit LTE zu begnügen.“

Und „Jeff Namhie“ sagt: „Ich deaktiviere 5G nie. Mein Pixel 5 macht es für mich. Und „Lamar Taylor“ meint: „Ich besitze das iPhone 12 Pro Max bei Verizon und das GS21 Ultra als mein Business-Handy bei AT&T. Bisher ist 5G alles Hype und meist falsche Werbung. Ich freue mich schon, wenn ich ein konsistentes Signal für mehr als fünf Minuten habe. Wenn Sie fahren, zu Fuß gehen oder ein Gebäude betreten, verzichte ich lieber auf 5G, da normales LTE schneller ist. Ich habe 5G auf meinem iPhone ausgeschaltet, um die Akkulaufzeit zu erhalten.“

„Ist ein No-Go für mich“

Und „Stanley Kubricks“ Beitrag: „Ich probiere immer wieder 5G auf meinem OnePlus 8T mit T-Mobile aus. Ich habe einen guten Empfang – volle Balken. Webbasierte Geschwindigkeitstests zeigen, dass dem neuen Mobilfunkstandard schneller ist als LTE. Im realen Einsatz werden Webseiten jedoch schneller geladen als auf 5G. Der Akku hält bei LTE länger. Videos auf YouTube puffern nicht auf LTE, während sie es manchmal auf 5G tun! Also benutze ich vorerst nur LTE, weil es meiner Meinung nach immer noch besser ist. Ich lebe nördlich von Houston, Texas, also bin ich in einem sehr gut bedienten 5G-Gebiet. Bis es sich im realen Einsatz verbessert, ist es ein No-Go für mich.“

Quelle: Pressetext
Auch interessant:
Impfgegner jubeln: Angeblich habe der Europäische Gerichtshof beschlossen, dass eine Impfpflicht illegal sei. Dies entspricht allerdings nicht der Wahrheit.

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel