Aktuelles

Ungewollte Reise in die Vergangenheit

Jens | ZDDK | MIMIKAMA, 28. November 2018

Durch einen Systemfehler wurden User auf alte Facebook-Chatnachrichten aufmerksam gemacht, was bei einigen Nutzern auch unangenehme Erinnerungen hervorrief. Laut Facebook sei das Problem aber mittlerweile behoben worden.

Es mag ja hin und wieder unterhaltsam sein, in alten Nachrichten und Chatverläufen nachzulesen, man durchlebt die Situation noch einmal, schwelgt für den Moment in Erinnerungen, Menschen, Themen die an dem Tag, zu der Minute wichtig waren, erscheinen aus der Vergangenheit, dabei waren sie fast schon vergessen, oder wir wollten sie auch vergessen.

Wird man jetzt durch einen Systemfehler zu dieser Reise in die Vergangenheit gezwungen, kann es sehr schnell unangenehm werden.

So geschah es am Montag durch einen Facebook-Bug, durch den einigen Usern alte Nachrichten als neu angezeigt wurden. Facebook hat gegenüber „The Verge“ mittlerweile versichert, dass der Fehler behoben sei, ausgelöst wurde er durch Software-Updates.

Man stelle sich einfach mal vor, von einem längst verstorbenen Freund oder Verwandten kommt dann wieder eine Meldung zum Vorschein „Wir sehen uns Samstag, ich freu mich drauf…“ – gruselig.

Quelle: www.goettinger-tageblatt.de


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama