Aktuelles

Max: „Und plötzlich sah ich dieses Foto auf Facebook“

Tom Wannenmacher, 7. September 2021

Es war ein Tag wie jeder andere. Max trank am Morgen seinen ersten Kaffee und scrollte auf Facebook durch seinen Newsfeed. „Was ist wohl die letzte Nacht wieder alles so passiert…“ oder „Verdammt nochmal, warum hat Facebook wieder Schluckauf, nichts funktioniert hier… ┌П┐(◉_◉)┌П┐“, dachte sich Max und scrollte und scrollte, bis ihm auf einmal ein Foto ins Aug stach.

Max dachte sich: „Oh, da wird jemand gesucht“. Bei näherer Betrachtung las Max: „Bitte helft mir! Ich habe dieses Bild auf dem Boden außerhalb von Lidl gefunden. Auf der Rückseite lautet es: ′′ Mama und Papa, 1955 „. Ich würde es gerne seinem Besitzer zurückgeben, es sieht aus wie ein altes und wertvolles Foto. Vielleicht können wir, wenn wir es alle teilen, den Besitzer finden.“

Über 1800 Menschen haben sich an der Suche bereits beteiligt, da sie es mit ihren Freunden immer wieder geteilt haben. Max dachte sich: „Welch ein liebes Paar! Klar teile ich dieses Bild auch mit meinen Freunden. Es wäre doch zu schön, wenn man hier die Besitzer finden würde“

Es handelt sich dabei um diesen Statusbeitrag vom 26. August 2021

Max teilte das Bild und schrieb: „Liebe Freunde! Seid doch so nett und helft mal mit. Dieses Bild wurde auf dem Boden bei einem Lidl gefunden. Auf der Rückseite steht ′′Mama und Papa, 1955″. Ich würde es gerne seinem Besitzer zurückgeben, es sieht aus wie ein altes und wertvolles Foto. Vielleicht können wir, wenn wir es alle teilen, den Besitzer finden.“

Kurz nachdem Max das Foto geteilt hatte, klickten seine Freunde nicht auf „TEILEN“, sondern auf „LACH-Smileys“ und in den Kommentaren wurde Max immer wieder auf „Zurück in die Zukunft“ hingewiesen!

Max kannte sich gar nicht mehr aus und dachte sich nur: „Was habe ich bloß für Freunde?“

Einer seiner Freunde schrieb Max über den Messenger an und informierte Max darüber, dass er einem FAKE aufgesessen ist.

Warum ein Fake dachte sich Max?

Wer eine Schwäche für Filme aus den 80ern hat, der erkennt das junge strahlende Paar. Denn es handelt sich um die Figuren des „George McFly“ (verkörpert von Crispin Glover) und der „Lorraine Baines“ (Lea Thompson) aus dem Kultstreifen „Zurück in die Zukunft“.

Die Szene, aus dem das Bild entlehnt wurde, spielt im Jahr 1955. Irgendwer muss dann wohl auf die Idee gekommen zu sein, das Foto zu vergilben, auszudrucken und jenen Aufruf zu starten.

Es handelt sich um einen Gag, der auch schon seit Jahren die Runde macht und im englischsprachigen Raum ebenfalls rege genutzt wird.

Der Plot ist schnell erklärt: Mit einer von Dr. Emmet L. Brown entworfenen Zeitmaschine gelangt der Jugendliche Marty McFly aus dem Jahr 1985 in das Jahr 1955. In dieser Zeitlinie verhindert er unbeabsichtigt das Aufeinandertreffen seiner Eltern und seine Mutter verliebt sich in ihn. Um nicht ausgelöscht zu werden, versucht Marty dafür zu sorgen, dass seinen Eltern wieder zueinanderfinden, um dann wieder ins Jahr 1985 zurückzukehren.

Das Foto zeigt das Paar in der Kleidung jenes Abends des Abschlussballs, als „Marty McFly“ (Michael J. Fox) versuchte, seine Eltern wieder zusammenzuführen. Da die Szene im Jahr 1955 spielt, kamen wohl einige Nutzer auf die Idee, die Aufnahme digital zu gilben, auszudrucken und eine neue Geschichte darüber zu erfinden. So oder so ähnlich – das Foto lässt sich massig auf Pinterest und Twitter finden und sucht zu 100% nicht seine Eigentümer. ????

Max ist an dieser Stelle auf einen Fake bzw Scherz hereingefallen!


Hinweis: Bei Max handelt es sich um eine fiktive Figur. Wir möchten an dieser Stelle aufzeigen, mit welchen Maschen Betrüger auf Facebook arbeiten, was dabei passieren kann und wie es sehr vielen Nutzern dabei ergeht.

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel