Aktuelles

Unbekannter verbreitet Fakenews

Kathrin Helmreich, 8. März 2019
Polizei warnt: Falschnachricht verbreitet sich rasend schnell auf Facebook / Artikelbild: Georgejmclittle - Shutterstock.com
Polizei warnt: Falschnachricht verbreitet sich rasend schnell auf Facebook / Artikelbild: Georgejmclittle - Shutterstock.com

Die Polizei Brandenburg warnt: Wer eine Nachricht mit „An alle aus Ffo …“ auf Facebook teilt, hilft niemandem.

In einer Pressemeldung teilt die Polizei folgendes mit:

Seit einigen Tagen verbreitet eine unbekannte Person falsche Nachrichten über soziale Netzwerke und darüber wird sie rasend schnell verbreitet.

Alle Behauptungen hinsichtlich der Vergewaltigung einer 15- Jährigen sind frei erfunden und beunruhigen die Bevölkerung unnütz.

Sobald ein Verbrechen bei der Polizei angezeigt wird, beginnen die Ermittlungen und es wird die Öffentlichkeit informiert. Doch diese Nachricht „An alle aus Ffo…“ stammt nicht von der Polizei und sollte auch nicht weiter verbreitet werden.

Die Beschreibung des angeblichen Täters macht alle Personen unberechtigt verdächtig, zu denen die Beschreibung passt oder annähernd passt. Solche Nachrichten helfen niemandem. 


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama