Unbekannter tötet vier Jungschwäne

Janine Moorees, 22. September 2017

Radolfzell – In den vergangenen Tagen hat ein unbekannter Täter in Radolfzell vier Jungschwäne getötet.

Zunächst war am vergangenen Donnerstag (14.09.2017) in der Karl-Wolf-Straße, am Seeufer zwischen der Bootsvermietung und der Mole, ein Jungschwan aus dem diesjährigen Gelege mit abgetrenntem Kopf und einem im Hals steckenden Schilfrohr aufgefunden worden. An den nächsten beiden Tagen wurden zwei weitere Jungtiere mit abgetrenntem Kopf und ebenfalls einem Schilfrohr im Hals entdeckt.



Am vergangenen Montag wurden schließlich in einem Mülleimer beim Wasserspielplatz der abgetrennte Kopf und der Körper eines Schwans aufgefunden.

Personen, die in den zurückliegenden Tagen Verdächtiges im Bereich der Fundorte beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Radolfzell, Tel. 07732 95066-0, in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeipräsidium Konstanz
Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel