Unbekannte Täter nutzen Briefkästen leerstehender Wohnungen

Janine Moorees, 5. Januar 2017

Im vergangenen Jahr haben mehrere Hauseigentümer an ihren Objekten feststellen müssen, dass unbekannte Täter Briefkästen leerstehender Wohnungen nutzen.

Sie versehen die Briefkästen mit einem Namen und lassen sich unter anderem Mobiltelefone oder Handyverträge anliefern. Dieses wurde dann der Polizei mitgeteilt, die die Ermittlungen aufgenommen hat.

Ein aktueller Hinweis aus dem Bereich Goslar führt nun zu diesem Hinweis durch Ihre Polizei:

Die Polizei bittet Hausverwaltung und Bewohner möglicher betroffener Objekte aufmerksam zu sein. Sollten Briefkästen leerstehender Wohnungen plötzlich mit einem Namen versehen sein, der den Mitbewohnern nicht bekannt ist, sollte dieses an die Verwaltung, den Eigentümer und/oder die Polizei gemeldet werden.

Quelle: Polizeiinspektion Goslar


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel