Unbekannte Leiche in Lindlar gefunden: Zeugenaufruf [UPDATE: identifiziert!]

Tom Wannenmacher, 18. April 2016

Am Samstagnachmittag (16.April) haben Ermittler der Kriminalpolizei einen Mann (47) festgenommen.

Diesem wird vorgeworfen einen noch unbekannten Mann getötet zu haben.

image

Köln (ots) – Staatsanwaltschaft und Polizei Köln geben bekannt:

Aufgrund eines Hinweises fand die Polizei bereits am Donnerstagabend (14. April) eine männliche Leiche in einem Waldstück in der Nähe der Ortslage Waldbruch.
Offensichtlich lag diese dort bereits seit einiger Zeit. Eine anschließend durchgeführte Obduktion bestätigte den Verdacht eines Tötungsdeliktes. Im Zuge der Ermittlungen ergaben sich Hinweise auf den Festgenommenen.
Die Staatsanwaltschaft Köln beantragte einen Haftbefehl wegen Mordes. Der 47-Jährige wird noch heute dem Haftrichter vorgeführt.

Update:

Der am Abend des 14. April (Donnerstag) aufgefundene Tote ist mittlerweile identifiziert.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden


SPONSORED AD


Die Identität des Opfers ist zurzeit noch unbekannt

An dem Unterarm des Verstorbenen fanden die Ermittler zwei auffällige Tattoos mit den Schriftzügen Diego und Aylin.

Die Mordkommission fragt:

Wer kennt diese Tattoos oder kann Angaben zu der Identität des Opfers machen?
Wer hat in den letzten Wochen verdächtige Beobachtungen im Bereich des Waldes an der L84, Ortslage Waldbruch, gemacht.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 11 unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Quelle: Presseportal.de


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel