Übermüdeter Reisebusfahrer auf der B10 – Fahrgäste verhindern Unfall

Janine Moorees, 14. Juli 2017

Pirmasens – Am frühen Donnerstagmorgen führte ein übermüdeter Busfahrer einen vollbesetzten Reisebus auf der B10 zwischen Annweiler und Hinterweidenthal.

Der Bus war am Vorabend, um 19:25 Uhr, in Baden Württemberg gestartet mit dem Reiseziel London. Ein Zwischenstopp in Luxemburg mit Fahrerwechsel war vorgesehen. Während der gesamten Fahrt stellten mehrere Fahrgäste Fahrunsicherheiten beim Busfahrer fest, da dieser Probleme hatte den Bus in der Fahrspur zu halten. Die Fahrgäste verständigten die Polizei und verhinderten die Weiterfahrt, indem sie ihn aufforderten auf einem Parkplatz an der B 10 bei Wilgartswiesen anzuhalten.

Es wurde festgestellt, dass der Fahrer aufgrund Übermüdung nicht mehr in der Lage war den Bus ordnungsgemäß zu führen. Dem Busfahrer wurde von der Polizei jegliche Fahrt bis zur vollständigen Erholung untersagt. Das Busunternehmen musste einen Ersatzfahrer bestellen. Auf den Fahrer selbst kommt eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs zu. Dank der Fahrgäste konnte Schlimmeres verhindert werden.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel