Neue „Soft Block“-Funktion auf Twitter – Ruhe vor nervigen Followern

Ralf Nowotny, 13. Oktober 2021
Artikelbild: Von Henryk Ditze / Shutterstock.com
Artikelbild: Von Henryk Ditze / Shutterstock.com

Eine Funktion, die bisher manuell erledigt werden musste, ist nun in Twitter fest integriert: Der sogenannte „Soft Block“ – Follower entfernen, ohne sie zu blocken.

Seit einigen Jahren bereits gibt es unter Twitter-Nutzern den Begriff „Soft Block“. Darunter versteht man, einen Follower, von dem man genervt ist, zu blocken und gleich wieder zu entblocken. Dadurch folgt einem der Nutzer nicht mehr und antwortet dementsprechend nicht mehr so oft auf Tweets.

Twitter macht es Nutzern nun einfacher, denn „Soft Block“ ist nun eine fest integrierte Funktion:

Follower einfach entfernen
Follower einfach entfernen, Quelle: Twitter Support

Ein solcher „Soft Block“ unterscheidet sich dahingehend von einem normalen Block, dass die Nutzer dann zwar immer noch die Tweets sehen können, wenn sie direkt auf das Profil gehen, die Tweets aber nicht mehr in deren Timeline erscheinen – die Nutzer, die aus den Followern entfernt wurden, können aber erneut folgen.

Wie funktioniert das?

  1. Geht auf euer Twitter-Profil
  2. Klickt auf „Follower“ unter eurem Profil
  3. Klickt auf die drei Punkte neben dem Follower
  4. Klickt auf „Diesen Follower entfernen“
Die neue Twitter-Funktion
Die neue Twitter-Funktion

Die Funktion ist sicher nützlich, wenn man einfach etwas Abstand von einem Follower gewinnen möchte, ohne sofort zu blocken.


Auch interessant:
Der Kurznachrichtendienst Twitter greift derzeit hart gegen Falschnachrichten durch. Bei ersten Verstößen blockiert der US-Konzern Konten vorübergehend, nach dem fünften Mal wird der User dann dauerhaft gesperrt.

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel