„Twitter Communities“ nun auch für Android

Tom Wannenmacher, 20. Januar 2022
Artikelbild "Twitter": Von XanderSt / Shutterstock.com
Artikelbild "Twitter": Von XanderSt / Shutterstock.com

User-Kreis für beliebte Gruppenfunktion erweitert – App-Aktualisierung auf Version 9.26.0 nötig

Künftig kommen auch Android-Nutzer in den Genuss von Twitters Gruppenfunktion „Twitter Communites„, die bislang nur iOS-Anwendern in vollem Umfang zur Verfügung stand. Dem Mikroblogging-Dienst zufolge soll damit Menschen mit gleichen Interessen ein privater Raum zum Austausch geboten werden, wobei in dem Kontext nur Gruppenmitglieder zum Mitlesen autorisiert sind.

App-Aktualisierung nötig

User, die Twitter Communites in einer Android-Umgebung nutzen wollen, müssen laut dem Unternehmen nur die bisherige App auf die aktuellste Version 9.26.0 aktualisieren. Zentral für Interessierte ist die Beachtung der Gruppenregeln, die zu akzeptieren sind. So erscheint ein Hinweis darauf beim Klicken auf den Button „Beitreten“.
Gruppen auf Twitter werden derzeit immer populärer. Egal, ob Mode, Lifestyle, Gaming oder Musik – das Angebot ist vielfältig und wird von der Community stetig erweitert. Der Gründer einer Gruppe muss nicht nur einen Account haben, sondern auch ein Formular ausfüllen. Hierin werden Details zum Gruppenthema wie auch zur Zielgruppe abgefragt.


Quelle: pte


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel