Twitter bringt Toolbox mit nützlichen Apps

Tom Wannenmacher, 3. Februar 2022
Artikelbild: Von XanderSt / Shutterstock.com
Artikelbild: Von XanderSt / Shutterstock.com

Günstige Programme sollen laut Betreibern Content-Management und -Analyse verbessern

Der Mikroblogging-Service Twitter will seinen Community-Mitgliedern ein einfacheres und effizienteres Management von Inhalten und eine bessere Einsicht in die Aktivitäten von Followern ermöglichen. Deshalb wurde nun eine neue Toolbox vorgestellt, die ab sofort über die hauseigene Entwickler-Plattform angeboten wird. Darin finden sich zahlreiche günstige Applikationen zur Planung von Tweets, zur sicheren Moderation von Chats oder zur detaillierten Auswertung von Postings und den dazugehörigen User-Interaktionen.

„Twitter-Erfahrung maximieren“

„Mit der neuen Toolbox eröffnen wir unseren Nutzern neue Möglichkeiten, um ihre Twitter-Erfahrung zu maximieren“, heißt es in einem kurzen Ankündigungsstatement auf dem offiziellen Twitter-Kanal des Unternehmens. Darin seien viele hilfreiche und kostengünstige Werkzeuge gesammelt, die teilweise ganz neue Funktionalitäten bereithalten würden. „Diese Tools wurden von unseren Entwicklern kreiert, um Twitter besser und sicherer zu machen“, betont man seitens des Blogging-Dienstes.
Egal, ob man sich beim Verfassen oder Managen seiner Tweets verbessern, ob man ungewollten Content fernhalten oder ob man einen genaueren Einblick in die Performance seiner geposteten Meldungen bekommen will: „Für jeden ist hier etwas dabei“, versprechen die Seitenbetreiber.

Expression, Safety und Measurement

Wer sich die neue Toolbox mit ihren unterschiedlichen Applikationen genauer ansehen will, kann sich zu den einzelnen Programmen auf der Entwickler-Plattform von Twitter nähere Infos holen. Die dort aufgelisteten Werkzeuge werden grundsätzlich in drei Kategorien unterteilt – Expression Tools, Safety Tools and Measurement Tools – und anhand ihrer Einsatzmöglichkeiten und Features spezifisch erläutert. Einige der Apps werden dabei gratis angeboten, für andere fallen Kosten an, die sich laut Twitter aber auf niedrigem Preisniveau befinden.

Quelle: pte


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama