Aktuelles

Amerika: TV war 2020 Fake-News-Schleuder zu Corona

Janine Moorees, 20. April 2021
Amerika: TV war Fake-News-Schleuder zu Corona
Artikelbild: Shutterstock / Von diy13

Fake-News findet man überall. In den sozialen Medien, im Fernsehen und im Radio. Sie müssen vorsichtig sein, was Sie glauben.

Gesundheits-News aus dem TV waren für viele US-Amerikaner die Hauptquelle für Falschmeldungen zu COVID-19 beim Aufkommen der Pandemie im Frühjahr 2020. Zu diesem Schluss kommen Forscher des Pennsylvania State College of Medicine in einer im Fachjournal „Current Medical Research & Opinion“ veröffentlichten Studie, über die „Medical News Today“ berichtet.

Fake statt Fakten auch bei Facebook

Für die Studie haben die Penn-Forscher im März 2020 mittels einer Querschnitt-Online-Umfrage die bevorzugten Nachrichtenquellen sowie den Kenntnisstand von 5.948 erwachsenen US-Amerikanern über COVID-19 erfragt und dabei auf eine Datenbank des Gesundheitssystems von Pennsylvania zurückgegriffen. Demnach waren TV-Zuschauer in jenen Tagen desinformierter bezüglich Corona als Nutzer aller anderen Medien. Auf dem zweiten Platz in diesem Negativ-Ranking folgen Facebook-Nutzer.

Am besten informiert über die Pandemie zeigten sich der Untersuchung zufolge diejenigen, die sich auf staatlichen Gesundheits-Webseiten schlau gemacht haben. Das waren immerhin 42,8 Prozent der Studienteilnehmer. Als vertrauenswürdig erachteten 27,2 Prozent der Befragten die TV-News sowie 7,4 Prozent diverse Internetquellen. Teilnehmer im Alter von 50 plus tendierten stärker dazu, Fernseh- als Internet-Nachrichten zu trauen, als es bei Jüngeren der Fall ist.

Falsche News als Pandemie-Treiber

Die zunehmend digitale Mediennutzung, insbesondere von Social Media, hat laut Mitautor Robert P. Lennon mit Verweis auf andere Studien dazu geführt, dass inzwischen „66 Prozent der US-Amerikaner auf Nachrichten in sozialen Netzwerken“ vertrauen. Für Lennon ist dies im Zusammenhang mit COVID-Fehlinformationen ein Grund zu großer Besorgnis. Er hält es für wahrscheinlich, dass Falschnachrichten zu Corona und der Verbreitung des Virus dessen Ausbreitung weiter beschleunigt haben – mit bislang über 2,5 Mio. Toten weltweit, die an den Folgen einer Corona-Erkrankung starben.

[mk_ad]

Quelle: pressetext.com
Auch interessant:
Die gefährlichen SMS geben sich nicht nur als Versandmitteilungen aus. Nun ist auch eine Variante aufgetaucht, die vortäuscht, von der Sparkasse zu sein.
„Sehr geehrter Sparkassen Kunde“! Neue gefährliche Smishing Variante unterwegs.

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel