Trump verbreitet Video – Twitter kennzeichnet es als „manipuliert“

Kathrin Helmreich, 13. März 2020
Trump verbreitet Video - Twitter kennzeichnet es als "manipuliert"
Trump verbreitet Video - Twitter kennzeichnet es als "manipuliert"

Twitter kennzeichnet ein geteiltes Video des US-Präsidenten Donald Trump als „manipuliert“. Die Aussage des Ex-US-Vizepräsidenten Joe Biden wurde gekürzt.

Trump teilt Video, das von Twitter als manipuliert gekennzeichnet wird

Es geht um ein gekürztes Video des Ex-US-Vizepräsidenten Joe Biden.
Seine Aussage wurde durch eine Kürzung des Videos aus dem Kontext gerissen.

Anfang März 2020 hatte US-Präsident Donald Trump ein Video auf Twitter geteilt, in dem Ex-US-Vizepräsident Joe Biden bei einem Wahlkampf-Auftritt die Wiederwahl von Trump auf den ersten Blick unterstützt.

Screenshot mimikama.at
Screenshot mimikama.at

Dafür kassierte er von Twitter eine Kennzeichnung des Tweets als „manipuliert“. Twitter-Nutzer hatten sich massenhaft über das Video beschwert. Der Kurznachrichtendienst entschied daraufhin, das Material verstoße gegen seine Regeln gegen synthetische und manipulierte Medien. Zu diesem Zeitpunkt wurde es bereits mehr als fünf Millionen Mal angesehen und mehr als 20.000 Mal retweetet.

Durch einen Fehler konnten den Hinweis aber nur jene Nutzer sehen, die Donald Trumps Konto folgen. Beim direkten Aufruf fehlt die Markierung. Dem US-Portal „Politico“ zufolge, arbeitet Twitter bereits an der Beseitigung des Anzeigefehlers.

[mk_ad]

Laut dem dpa-Faktencheck, handelt es sich bei dem Video genau genommen um einen Ausschnitt aus einer Wahlkampfrede Bidens im US-Budensstaat Missouri. Der Satz wurde aus dem Kontext gerissen. So wurde aus „Wir können nur Donald Trump wiederwählen, wenn wir tatsächlich bei diesem kreisförmigen Exekutionskommando hier mitmachen wollenzu „Wir können nur Donald Trump wiederwählen“.

Der gekürzte Videoausschnitt wurde ursprünglich von Dan Scavino, dem zuständigen Abteilungsleiter für Social Media im Weißen Haus getwittert. Dieser dementiert, dass das Video manipuliert sei.

Passend zum Thema: Fake-Tweet „Dow Joans“ im Namen von Donald Trump

Weitere Quellen: ORF
Artikelbild: Shutterstock / Von Evan El-Amin


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama