Aktuelles

Trump wünschte den „deutschen Patrioten“ viel Glück? Fake!

Ralf Nowotny, 10. August 2020
Trump wünschte den "deutschen Patrioten" viel Glück? Fake!
Trump wünschte den "deutschen Patrioten" viel Glück? Fake!

Angeblich befürwortete Donald Trump die Proteste in Berlin.

Der Screenshot eines augenscheinlichen Tweets von US-Präsident Donald Trump kursiert auch jetzt noch; angeblich wünscht er den „deutschen Patrioten“ darin viel Glück für ihren Protest am 1. August.

Um diesen Screenshot handelt es sich:

Anfrage zum Trump-Tweet
Anfrage zum Trump-Tweet

Trump soll getweetet haben:

„We wish the German patriots good luck in the fight for freedom in Berlin on August 1, 2020!
Greetings from the White House to over 8 milion revolutionaries. Let’s free this country!“

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Sehen wir mal vollkommen davon ab, dass es letztendlich weder 8 Millionen, noch
1.3 Millionen waren, ist der Tweet auch auf Trumps Account nicht auffindbar.

Vielleicht hat er ihn aber gelöscht? Das kann man hübscherweise nachprüfen, denn die Seite Factbase überwacht alle Trump-Tweets und veröffentlicht, sobald ein Tweet gelöscht wurde. Doch auch dort ist der Tweet nicht zu finden.

[mk_ad]

Werde selbst zum US-Präsidenten!

Nein, das ist jetzt keine Aufforderung, alle paar Tage „MAKE AMERICA GREAT AGAIN!“, „OPEN THE SCHOOLS!!!“ oder „FAKE NEWS IS THE ENEMY OF THE PEOPLE!“ zu tweeten!

Stattdessen kann man sich selbst zum Trump machen, indem man beispielsweise Seiten wie TweetGen nutzt, denn daher stammt wahrscheinlich der obige Tweet wirklich.

Selbst gefakter Trump-Tweet
Selbst gefakter Trump-Tweet

So lustig solche Tweet-Generatoren auch sind, sorgen sie natürlich auch für ein großes Problem: Sie werden gerne für solche Zwecke missbraucht. Allerdings lassen sich die meisten dieser Fakes mit diversen Methoden entlarven.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel