Warnung: „Schockierendes Video–17 Jahre“

Tom Wannenmacher, 20. Januar 2013

Mittlerweile gibt es 3 Varianten des “Schockierendes Video”.  Einmal ist das Mädchen 15 Jahre, dann 16 Jahre und nun ist sie 17 Jahre alt (wie die Jahre doch vergehen). Facebook-Nutzer sehen einen Statusbeitrag mit einer Zahlenkombination. Darunter ein Mädchen mit etwas heruntergelassener Hose. Klickt man auf den Link, öffnet sich eine Webseite, die einer “YouTube” Seite sehr ähnlich ist. Danach muss man einen Code eingeben und das Video wird im Hintergrund automatisch auf der Pinnwand veröffentlicht. So war es zumindest bei den ersten beiden Videos. Nun ist es aber so, dass sich eine Webseite öffnet und der Nutzer muss eine Datei downloaden. Hat man diese heruntergeladen und installiert sie auch noch, dann installiert man laut Antiviren-Tool Malware!

So sieht der Statusbeitrag aus:

image

Klickt man auf diesen Link, dann öffnet sich folgende “nachgebaute” YouTube Seite!
(Achtung: Diese Seite ist NICHT von YouTube)

image

Gibt nun der Facebook-Nutzer diese Zahlenkombination ein, dann erscheint der o.a. Statusbeitrag auf der Pinnwand des Nutzers!

Warum?

Hinter dem “Feld” verbirgt sich eigentlich ein “Kommentarfeld” von Facebook und nicht ein Eingabefeld von YouTube!

Danach öffnet sich diese Seite! hier muss man nun auf den Download-Button klicken.

image

Es wird folgende Datei herunter geladen:

image

Wir haben die Datei bei “www.virustotal.com” prüfen lassen.

Das Ergebnis:

image

image

Hierbei handelt es sich um folgende Infektion:

Trojan.Win32.Toolbar.SearchSuite.AM

Weitere Infos unter:

>> http://www.emsisoft.de/de/malware/?Trojan.Win32.Toolbar.SearchSuite.AMN

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

>> https://www.mimikama.at/allgemein/achtung-vor-schockierend-mit-15-jahren-tat-sie-dies/


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel