Trickbetrug durch falsche Polizeibeamte – Phantombild eines Täters

Janine Moorees, 25. August 2017

Melsungen – Einen fünfstelligen Bargeldbetrag erbeuteten unbekannte Betrüger bei einer 79- Jährigen Melsungerin durch Betrug mit „falschen Polizeibeamte“.

Die Melsungerin erhielt am 17.08.2017 ab 18:30 Uhr mehrere Anrufe von verschiedenen angeblichen Polizeibeamten. Im Verlauf der Gespräche wurde sie dazu gebracht, einen fünfstelligen Bargeldbetrag an einen angeblichen Polizisten vor ihrem Haus zu übergeben.

Beschreibung

Dieser „Polizist“ konnte von ihr wie folgt beschrieben werden: Er ist männlich, schlank, ca. 180 cm groß, zwischen 35 und 40 Jahren alt und hat kurze dunkle, glatte Haare. Er wird als gutaussehende, gepflegte Erscheinung beschrieben.
Mittlerweile liegt von dem zuvor beschriebenen angeblichen Polizisten auch ein Phantombild vor.

Die ermittelnden Beamten der Kriminalpolizei in Homberg bitten Zeugen, welche Angaben zu der auf dem beigefügten Bild dargestellten Person machen können, sich unter Tel.: 05681/774-0 zu melden


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel