Aktuelles

Trickbetrüger am Telefon täuschen Anrufer

Kathrin Helmreich, 1. Oktober 2019
Trickbetrüger am Telefon täuschen Anrufer
Trickbetrüger am Telefon täuschen Anrufer

Trickbetrüger riefen im Verlauf des Wochenendes in mehreren Fällen an. Vor allem ältere Menschen zählen zur Zielgruppe der Kriminellen.

Im Verlauf des Wochenendes riefen Trickbetrügeretrüger im Kreis Viersen in mehreren Fällen überwiegend Seniorinnen und Senioren in Grefrath, Kempen und Viersen an. Bisher liegen der Polizei 10 Anzeigen vor.

Die Betrugsmasche variiert: Angeblich festgenommene Einbrecher hätten den Namen des Opfers auf einer „Einbruchsliste“ notiert. Ein paar Einbrecher seien aber noch unterwegs. Die falschen Polizeibeamte am Telefon drängen ihre Opfer dazu, Geld und Wertgegenstände zusammenzusuchen und später einem Abholer zu übergeben.

Betrüger zapften Telefonleitung an

Mit dieser Masche hatte die Betrüger am Freitagabend auf der Stendener Straße in St. Hubert Erfolg. Die Täter setzten ihr Opfer derart unter Druck, dass die junge Frau Geld und Schmuck zusammensuchte und in einer Tüte vor die Haustür stellte, welche sie nach Anweisung der Betrüger verschloss.

[mk_ad]

Als sie dann noch die 110 anrief und der sich meldende Polizeibeamte die Geschichte bestätigte, hegte die Frau zunächst keinen Verdacht. Wie sich jedoch zeigte, hatten die Täter die Leitung der Frau angezapft. Als sie die 110 wählte, wurde sie wieder mit den Betrügern verbunden.

Enkeltrick und „finanzielle Notlagen“

Mit einer anderen Variante täuschten Telefonbetrüger eine Seniorin von der Oststraße aus Grefrath bereits am vergangenen Donnerstag. Hier gaukelte der Anrufer vor, ein Bekannter zu sein und bat um eine kurzfristige finanzielle Unterstützung in einer Notlage. Die Frau übergab dann gegen 16.40 Uhr einem angeblichen Notar mehrere tausend Euro Bargeld. Erst am Folgetag erkannte die Frau den Betrug.

Einmal mehr warnen wir:

  • Wir rufen Sie nicht zu Hause an, machen Ihnen keine Angst und stellen auch nicht Ihre Wertsachen sicher!
  • Händigen Sie niemals Geld oder Wertsachen an Fremde aus!
  • Rufen Sie bei derartigen Anrufen bitte mit einem anderen Telefon (Handy/Nachbar) die richtige Polizei unter der 110 an und schildern Sie uns, was von Ihnen verlangt wird.
  • Bitte warnen Sie Ihre älteren Verwandten vor den miesen Tricks der Kriminellen.

Hinweise auf die Geldabholer auf der Oststraße in Grefrath und auf der Stendener Straße in St. Hubert bitte an die Kripo über die Nummer 02162/377-0.

Quelle: Polizei Viersen
Artikelbild: Ruslan Huzau / Shutterstock.com

Das könnte dich auch interessieren: Trickbetrüger verkleiden sich als Mitarbeiter der Stadtwerke


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama