Fakenews

Nein, diese Traktoren erzeugten nicht den Sahara-Staub!

Ein Video soll zeigen, wie eine Reihe von Traktoren mittels gezieltem Aufwirbeln von Sand den Sahara-Staub erzeugten, der im März über Europa zog. Das ist jedoch kompletter Unsinn!

Ralf Nowotny, 25. März 2022
Nein, diese Traktoren erzeugten nicht den Sahara-Staub!
Nein, diese Traktoren erzeugten nicht den Sahara-Staub!

Für manche Leute ist jegliches, atmosphärisches (Wetter)-Phänomen grundsätzlich künstlich erzeugt. Streifen am Himmel? Chemtrails! Keine Streifen am Himmel? Unsichtbare Chemtrails! Wolken? Verstecken von Chemtrails! Und der Sahara-Staub, der im März so viele Autos und den Himmel rötlich färbte, wurde auch künstlich erzeugt, weil… ja, keine Ahnung. Und natürlich wissen diese Leute auch, wie die Staubwolke erzeugt wurde: Mit Traktoren!
Dies ist aber Unsinn, das verbreitete Video zeigt etwas völlig anderes.

Das Video

Das Video ist je nach Version zwischen 18 und 30 Sekunden lang (die längeren Versionen haben einen Loop) und zeigt eine Reihe von Traktoren, die scheinbar sinnlos Sand aufwirbeln, wodurch der Sahara-Staub in die Atmosphäre gelangen soll und bis zu uns getragen wird.

Das Video wird in sozialen Medien geteilt

Auch auf Facebook wird es verbreitet:

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Die Herkunft des Videos

Es handelt sich dabei mitnichten um Traktoren, die den Sahara-Staub erzeugten, sondern um Erntemaschinen im von der Sahara rund 9.000 Kilometer entfernten Brasilien:

Ab Minute 0:45 sieht man das verbreitete Video. Auffallend ist dabei auch, dass das verbreitete Video in ein Hochkant-Format umgewandelt wurde, sodass man nicht mehr das grüne Gras am rechten Rand sieht und dadurch der Eindruck erweckt wird, dass die Traktoren in einer Wüste sind, nicht etwa auf einem Acker:

Keine Wüste, sondern ein Acker, Quelle: YouTube

Solche Erntemaschinen erzeugen oft so viel Staub, wie beispielsweise auch HIER in einem YouTube-Video zu sehen ist, welches eine Erntemaschine in Australien zeigt.

Erntemaschine in Australien, Quelle: YouTube

Fazit

Sahara-Staub ist ein immer wieder vorkommendes Naturphänomen, aber dafür benötigt es dann doch ein wenig mehr, als ein paar Traktoren, die auf einem Acker fahre, der zudem nicht einmal die Sahara-Wüste in Afrika ist, sondern ein Acker im 9.000 Kilometer entfernten Brasilien.

Weitere Quelle: dpa

Auch interessant:

Ein verbreitetes Foto soll den Absturz der MU5735 zeigen, doch es handelt sich um das Standbild einer Animation.
Kein echtes Foto des Absturzes von MU5735 der China Eastern Airlines


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama