Tote Katze in Sack auf zugefrorenem See gefunden (ZDDK24)

Kathrin Helmreich, 31. Januar 2017

Bad Hersfeld; Rotenburg/Ludwigsau: Seit Mittwoch (11.01.) wurde von einer Tierhalterin in Rotenburg in der Straße In der Kerbe eine Katze vermisst.

Spaziergänger fanden am Sonntag (29.01.) auf einem zugefrorenen See in der Nähe der Weißen Dame an der Landstraße in Richtung Ludwigsau-Ersrode einen zugeschnürten Sack.

Die Spaziergänger öffneten den Sack und fanden neben einem größeren schwarzen Blumentopf einen Betonklotz.

Unter dem Betonklotz lag eine tote Katze.

Über eine Tierschutzorganisation im Landkreis Hersfeld-Rotenburg konnte die Halterin der Katze aus Rotenburg ermittelt werden.

Offenbar hatte ein unbekannter Täter das Tier getötet und wollte es dann auf dem abgelegenen See versenken.

Aufgrund der eisigen Witterung in den letzten Tagen und Nächten hatte sich auf dem See aber eine dicke Eisschicht gebildet, sodass der Sack auf dem Eis liegen blieb und von den Spaziergängern gefunden werden konnte.

Über die genaue Todesursache liegen noch keine Informationen vor.

Wer kann sachdienliche Hinweise in dieser Sache geben?

Hinweise bitte an die Polizei in Rotenburg, Tel.: 06623/9370, im Internet unter polizei.hessen.de – Onlinewache oder jede andere Polizeidienststelle.

Quelle: Polizei Hersfeld/Rotenburg


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel