Tote Hundewelpen in Bishausen (ZDDK24)

Janine Moorees, 25. Januar 2017

Northeim – Bishausen: Am Mittwochvormittag, 25. Januar 2017, fand ein Anwohner der Feldtorstraße auf seinem Grundstück einen toten Hundewelpen.

Dem Tier fehlten große Teile des Schädels.

Bereits am Sonntagabend (22.01.2017) fanden Spaziergänger einen toten Welpen aus vermutlich demselben Wurf mit identischen Verletzungen auf der Fahrbahn der Feldtorstraße.

Um die Hintergründe, die zum Tod der Welpen geführt haben, aufzuklären, wurde eine Mitarbeiterin des Veterinäramtes des Landkreises Northeim hinzugezogen.

Der Welpe wurde von der Tierärztin mitgenommen und in der Northeimer Tierklinik geröntgt.

Auf dem Röntgenbild waren Spuren zu erkennen die auf einen Biss hindeuten. Die weiteren Ermittlungen der Polizeistation Nörten-Hardenberg dauern an.

Bei den Welpen handelt es sich wahrscheinlich um Mischlinge.

Zeugen, die Hinweise zur Herkunft der Welpen oder die andere sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 05503-1004 bei der Nörten-Hardenberger Polizei zu melden.

Quelle: Polizeiinspektion Northeim/Osterode


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel