Update: Öffentlichkeitsfahndung nach Tötungsdelikt in Gelsenkirchen Horst

Janine Moorees, 2. August 2017

07.08.2017:Gelsenkirchen – In den Nachmittagsstunden des 05.08.2017 nahm die spanische Polizei den 35- jährige Samir B., den Lebensgefährte der Getöteten von der Teplitzer Straße in Gelsenkirchen-Horst, in Barcelona fest.

Die Ermittlungen der Mordkommission des PP Gelsenkirchen hatten ergeben, dass der Tatverdächtige sich ins Ausland abgesetzt hatte. Daraufhin erweiterte die zuständige Staatsanwaltschaft in Essen den zwischenzeitlich erlassenen Haftbefehl auch auf das europäische Ausland.
Für die weiteren Fahndungsmaßnahmen nach dem 35-Jährigen schalteten Staatsanwaltschaft und Mordkommission die Zielfahndung des nordrheinwestfälischen Landeskriminalamtes ein. Dieser gelang es durch umfangreiche Ermittlungsmaßnahmen, in enger Kooperation mit Zielfahndern aus Frankreich und Spanien, den Fluchtweg des Tatverdächtigen über Belgien und Frankreich nach Spanien zu verfolgen. Diese gute Netzwerkarbeit führte letztendlich zum Fahndungserfolg.
Am Samstagnachmittag nahm die spanische Polizei Samir B. in einem Großeinsatz fest. Verletzte gab es dabei glücklicherweise nicht. Die deutschen und spanischen Behörden koordinieren derzeit die Überstellung des 35-Jährigen nach Deutschland, wo er in den nächsten Tagen erwartet wird.
Quelle: Polizei Gelsenkirchen



06.08.2017:Gelsenkirchen – Die intensiven Fahndungsmaßnahmen der Polizei waren erfolgreich.

Der Tatverdächtige konnte am späten Samstagnachmittag in Barcelona festgenommen werden.


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel