Aktuelles

Update zum Tötungsdelikt der 60-jährigen Frau in Berlin Zoo

Kathrin Helmreich, 15. September 2017

Berlin – Polizei nimmt Tatverdächtigen in Polen fest

Wie rbb24 berichtet, konnte die Polizei einen Tatverdächtigen in Polen festnehmen.
Er soll letzten Freitag eine 60-jährige Frau in Berlin Zoo umgebracht haben.

„Die polnischen Behörden haben bei der Festnahme entscheidend mitgewirkt“,

sagte Martin Steltner, Sprecher der Staatsanwaltschaft am Donnerstag, laut rbb24.

Frau war gewaltsam zu Tode gekommen

Die Leiche der 60-Jährigen wurde am vergangenen Freitag in einem Gebüsch am Schleusenweg im Großen Tiergarten gefunden.
Es handelt sich um einen Verbindungsweg parallel zur Bahnstraße zwischen Hardenbergplatz und Müller-Breslau-Straße.

Die Charlottenburgerin war letzte Woche am Dienstag mit Freundinnen in einem Lokal im Tiergarten und war alleine zu Fuß unterwegs.
Eine Obduktion ergab, dass die Frau gewaltsam zu Tode gekommen war. Laut Staatsanwaltschaft kann ein Sexualdelikt aber ausgeschlossen werden.


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel