TikTok warnt vor dem Teilen unbestätigter Infos

Kathrin Helmreich, 5. Februar 2021
TikTok warnt vor dem Teilen unbestätigter Infos - Artikelbild: Mehaniq / Shutterstock
TikTok warnt vor dem Teilen unbestätigter Infos - Artikelbild: Mehaniq / Shutterstock

Hinweis über unklare Resultate von Faktenchecks – Unverifizierte Videos nicht mehr empfohlen

Die chinesische Video-App TikTok warnt bald User vor dem Teilen von „unverifizierten“ Informationen. Damit sind Videos gemeint, in denen Behauptungen vorkommen, die Faktenchecker der Plattform nicht eindeutig bestätigen können. Mit den Warnhinweisen will TikTok eine Grauzone zwischen Fake News und Fakten sicherer machen.

„Faktenchecks nicht eindeutig“

„Manchmal sind die Ergebnisse von Faktenchecks nicht eindeutig und einige Inhalte können nicht bestätigt werden, besonders, wenn sich Ereignisse gerade entfalten“,

heißt es von TikTok. Videos, auf die das zutrifft, erhalten künftig vor dem Teilen einen Warnhinweis. Anwender können diesen aber ignorieren und Inhalte trotzdem an andere schicken.

Unverifizierte Videos tauchen nicht auf der „For You“-Seite auf, durch die User individuelle Empfehlungen sehen können. Die neuen Maßnahmen sollen die Verbreitung von irreführenden Informationen verhindern. Laut TikTok haben die Warnhinweise in Testläufen starke Wirkung gezeigt. Anwender haben dadurch um 24 Prozent weniger häufig Videos geteilt. Außerdem sind Likes für unbestätigte Inhalte um sieben Prozent zurückgegangen.

Mehr Sicherheit für Jüngere

Die Warnhinweise sollen im Laufe der kommenden Wochen weltweit zum Einsatz kommen. TikTok will seine Plattform momentan durch unterschiedliche Maßnahmen besonders für jüngere Nutzer sicherer machen. So hat die App im Januar Accounts von Usern im Alter zwischen 13 und 15 Jahren automatisch auf privat geschaltet (pressetext berichtete).

[mk_ad]

Das könnte auch interessieren: Tiktok-Sicherheitslücke machte persönliche Nutzerdaten zugänglich

Quelle: pressetext
Artikelbild: Mehaniq / Shutterstock

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel