Tierquäler töten Kaninchen und nehmen den Kopf mit

Kathrin Helmreich, 15. Dezember 2016

In Witten wurde das Holzdach eines Kaninchenstalls abgerissen, sowie zwei Tiere getötet und eins entwendet.

In den Mittagsstunden des gestrigen 13. Dezembers wurde die Polizei in den Wittener Stadtteil Annen gerufen – zu einem Grundstück an der Straße „In der Mark“.

Dort hat ein Anwohner zunächst bemerkt, dass noch unbekannte Täter im Zeitraum zwischen 01.00 und 12.20 Uhr das Holzdach des Kaninchenstalls abgerissen hatten.

Nach einer ersten Einschätzung hätte das ein Tier, z.B. ein Fuchs, nicht schaffen können.

Anschließend entdeckte der Wittener in dem Gehege zwei getötete Kaninchen.

Bei einem der Tiere fehlte der Kopf.

Darüber hinaus stellte der Mann fest, dass ein drittes Kaninchen verschwunden war.

Das Wittener Kriminalkommissariat 33 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer 02302 / 209-8310 (-4441 außerhalb der Geschäftszeit) um Hinweise von Zeugen.

Quelle: Polizei Bochum


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel