Aktuelles

Wieder ein „Thermomix“ Fake-Gewinnspiel

Ralf Nowotny, 25. Juli 2018
Wieder ein "Thermomix" Fake-Gewinnspiel
Wieder ein "Thermomix" Fake-Gewinnspiel

Gewinnne, Gewinne, Gewinne… aber vorher teilen, teilen, teilen nicht vergessen! Wieder einmal lockt eine Gewinnspielseite auf Facebook unter falschem Namen viele Nutzer, und erschreckend viele fallen darauf herein!

Screenshot Facebook
Screenshot Facebook

So verspricht die noch sehr junge Facebook-Seite namens „Thermomix“:

Teilen Teilen Teilen Teilen nicht vergessen
Ihr könnt zum 28.07 ein Thermomix im Wert von 1.349,99 Euro Gewinnen
was ihr dafür machen müsst um Teilzunehmen !
1. Drückt auf gefällt mir und ihr kommt in unseren Los-Topf !
2. Wenn du den Beitrag Teilst hast du eine doppelte Chanc!
3. Unsere Seite muss mit Gefällt mir markiert sein!
4. Kommentiert mit Ich will !

Unter allen Teilnehmern werden wir den Gewinner am 28.07 auslosen und per Messenger benachrichtigen.
Viel Glück!

Diese Gewinnspielseiten laufen immer nach dem selben Schema ab: Liken, teilen, kommentieren.

Also jene drei Interaktionen, mit denen eine Seite die meiste Reichweite auf Facebook erzielt, ohne auf Facebook bezahlte Werbung schalten zu müssen. Klar gibt es Gewinnspielrichtlinien, die von Facebook herausgegeben wurden, aber diese interessiert den Ersteller solcher Seiten nur sehr wenig bis gar nicht und Facebook selbst reagiert eher wenig. Zumindest gibt einem Facebook mittlerweile die Option, solche Seiten als „Scam“ zu markieren. Auch von der rechtlichen Seite her laufen diese Gewinnspiele nicht korrekt ab, denn gerne wird auf Teilnahmebedingungen, sowie auch einen Kontakt bzw. auf ein Impressum verzichtet. Jener Kontaktlink in der Info der Seite ist nämlich nichts Anderes als ein Link zum Messenger der Seite.

Warum wir Zweifel haben?

Sieht man sich den “Info” Reiter dieser Seite an, dann müsste man in dieser einen Kontakt sowie ein Impressum vorfinden. Aber die Info weist absolut nichts auf. Man findet keinen Veranstalter, keine Ansprechperson, gar nichts. Man hat sich nicht einmal die Mühe gemacht, und irgendeinen Pseudo-Schwafeltext eingebaut, und die Kontaktinfo führt nur zum Facebook-Messenger.

Screenshot Facebook
Screenshot Facebook

„Na und – so ein Klick kostet doch nichts!“

Ja, das stimmt. Ein Klick auf verführerischen Gewinnspielseiten kostet dich meistens nichts (wenn es nicht mal wieder eine Abofalle ist, die dahinter steckt). Wenn Du “es kostet nichts” rein über materielle Werte definierst, dann wird es wohl so sein.

Aber etwas kosten kann mehr als nur Geld sein, denn was es Dich hier kostet, ist unbezahlbar: es kostet Dich die Würde – es kostet Dich Deine Glaubwürdigkeit. Es kostet Dich Deinen Namen, wenn Du an schmierigen Gewinnspielen teilnimmst, bei denen Du in Deinem Inneren eigentlich weißt, dass sie Mist sind, aber Dein Verlangen so groß ist, dass Du am Ende doch klickst.

Es ist Dein Innerer Zwang, dem Du unterliegst und alle Menschen können Deine Niederlage sehen – sie können alle sehen, dass Du Dich der hohlen Verlockung hingegeben hast. Und es wäre uns ein Leichtes, euch hier öffentlich an den Pranger zu stellen. Alle würden Deinen Avatar und Deinen Namen sehen, denn Du hast Dich ja selbst dort verewigt und gezeigt, dass Du Dich der Seite hingegeben hast.

Du verrätst allen Deine finanzielle Situation, Du verrätst uns Deine Lebensplanung, selbst Deine Lieblingsfarbe nennst Du uns. Und für was? Für eine kleine lumpige Hoffnung, für ein Stückchen Spannung, “im Internet” ohne großen Einsatz etwas zu gewinnen? Für Dein Vertrauen an irgendwelche unbekannte Hinterleute, die Dir doch eigentlich gar nichts schenken wollen?

Nein, Geld kostet Dich der Klick hier nicht. Aber wenn Du Dich in Zukunft fragst, warum Dich der ein oder andere Mensch nicht mehr so ganz ernst nimmt, dann hast Du vielleicht doch teuer gezahlt.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel