Telegram: Profilvideos, 2 GB Daten teilen und weitere Features

Kathrin Helmreich, 28. Juli 2020
Telegram: Profilvideos, 2 GB Daten teilen und weitere Features
Telegram: Profilvideos, 2 GB Daten teilen und weitere Features

Die Entwickler vom Messenger-Dienst Telegram präsentieren die neuesten Features. Unter anderem kannst du nun ein Profilvideo erstellen.

Obwohl WhatsApp als die unangefochtene Nummer 1 gilt, was Messenger-Dienste angeht, hat Telegram wohl über lang die besseren Argumente, was Features betrifft. Laut dem Verbraucher-Portal Chip.de stellt Telegram schon allein für Privatsphäre-Freunde bereits die bessere Wahl dar. Die Entwickler des Messengers haben sich die Verschlüsselung der Kommunikation und den Datenschutz auf die Fahne geschrieben.

Nun aber zu den neuen Features:

Profilvideos
Nutzer von Telegram können tatsächlich nun ein Video auf das Profil hochladen und einen Bildausschnitt wählen, der als statisches Profilbild in Chats angezeigt wird.

[mk_ad]

Auch für diese Videos kannst du den Medieneditor nutzen, der die Qualität verbessert. Du kannst jederzeit zu einem älteren Bild oder Video wechseln, indem du auf „Festlegen“ tippst. Der Editor wurde übrigens ebenfalls aufgemotzt – und zwar mit der Funktion „Haut glätten“.

Jedes Bild oder Video, das du mit der frontseitigen Kamera aufnimmst kann mit der Option „weichere Haut“ bearbeitet werden.

Verbesserte Funktion „Leute in der Nähe“
Wenn dich nun jemand über den Bereich „Leute in der Nähe“ kontaktiert, siehst du, wie weit entfernt die Person von dir ist. Startet du dann einen neuen Chat über die Funktion, wird dir ein passender Satz Sticker zur Begrüßung vorgeschlagen.

Die Funktion kannst du nutzen, indem du auf „Kontakte“ > „Leute in der Nähe“ und schlussendlich auf „Sichtbar machen“ tippst.

Miniaturansichten
Mit dem neuen Update kannst du jetzt ein keines Vorschaubild in der Chatliste betrachten – so siehst du sofort, um welchen Bildinhalt es sich handelt. Die neuen Miniaturansichten erscheinen zudem auch in Benachrichtigungen und in der Nachrichtensuche.

Übrigens: Hältst du ein Profilbild in der Chatliste gedrückt, kannst du eine Vorschau der Nachrichten in der Chatliste anzeigen, ohne den Chat selbst öffnen zu müssen. Diese Funktion gibt es zwar schon seit 2018, aber dürfte laut Telegram vielen Nutzern noch nicht so bekannt geworden sein.

Neue Chats mit Nicht-Kontakten ausblenden
Falls du einmal viel zu viele Nachrichten erhalten solltest, kannst du im Bereich „Privatsphäre & Sicherheit“  den neuen Menüpunkt „Archivieren und Stumm“ aktivieren. So werden Chats von Nicht-Kontakten ausgeblendet.

Um sie wiederzufinden, musst du nur ins Archiv und kannst sie mit einem Klick zurück in die Chatliste verschieben.

Alle weiteren Neuerungen findest du auf im Newsroom von Telegram.

Wusstest du schon? Wir sind auch auf Telegram zu finden! Am besten folgst du gleich dem Link hier.

Das könnte dich auch interessieren: Telegram wird von Bill Gates gekauft, stimmt das?

Artikelbild: Shutterstock / Von AlexandraPopova


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama