Aktuelles

Hunderte Millionen Telefonnummern von Facebook-Nutzern im Netz gelandet

Ralf Nowotny, 5. September 2019
Artikelbild: Shutterstock / Von Ronnachai Palas

Eine offen zugängliche Datenbank im Internet enthielt die Telefonnummern von über 419 Millionen Facebook-Nutzern.

Jeder Datensatz enthielt nicht nur die eindeutige Facebook-ID der Nutzer, sondern auch die im Konto angegebene Telefonnummer, einige der Datensätze zusätzlich den Namen, das Geschlecht und das Land. Mittels der Facebook-ID, die aus einer langen Reihe von Zahlen besteht, lassen sich die Telefonnummern sehr einfach den Nutzern zuordnen.

[mk_ad]

Die Seite „TechCrunch“ sah sich die Datenbank genauer an und konnte die Echtheit der Daten verifizieren.

Bildquelle: TechCrunch

Auf dem ungesicherten Server fanden sich 133 Millionen Datensätze von Nutzern aus den USA, 18 Millionen Datensätze aus Großbritannien und 50 Millionen Datensätze aus Vietnam, die restlichen Datensätze aus verschiedenen Ländern. Gefunden wurde die Datenbank von dem Sicherheitsforscher Sanyam Jain, der daraufhin „TechCrunch“ darüber informierte.
In den Datensätzen sollen sich auch die Telefonnummern einiger prominenter Persönlichkeiten befinden.

[mk_ad]

Facebook bestätigt den Datenbankfund

Facebook-Sprecher Jay Nancarrow bestätigte die Authentizität der Daten, sagte aber gleichzeitig aus, dass es sich um alte Datensätze handeln würde:

„Die Datensätze sind älter und haben anscheinend Einträge, die aus dem letzten Jahr stammen, bevor wir die Möglichkeit einschränkten, Nutzer über ihre Telefonnummer zu finden. Diese Möglichkeit gibt es nun auch für Entwickler nicht mehr, auch haben wir keine Beweise gefunden, dass Facebook-Nutzer durch diese Datenbank gefährdet sein könnten.“

Von wann genau die Daten stammen, ist tatsächlich nicht bekannt, auch nicht, wie die Daten in diese Datenbank gelangten.
Fest steht nur, dass sie Ende August auf den ungeschützten Server hochgeladen wurden.

Artikelbild: Shutterstock / Von Ronnachai Palas

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel