Aktuelles

Tauben, Batterien und das Coronavirus: Ein Fake!

Andre Wolf, 28. April 2020
Tauben, Batterien und das Coronavirus: Ein Fake!
Tauben, Batterien und das Coronavirus: Ein Fake!

Seit mehreren Tagen ist ein Sharepic im Umlauf, welches von dem wohl absurdesten Verschwörungsmythos zum Coronavirus berichtet. Es geht um Tauben und Batterien.

Es geht nicht allein um Tauben und Batterien, sondern um die Behauptung, dass die Batterien der Tauben gewechselt werden müssen. Und damit wir alle das nicht mitbekommen, sollen wir zuhause bleiben.

Wie bleibt man am besten zuhause? Indem ein Virus „erfunden“ wird, vor dem alle Menschen Angst haben und somit freiwillig ihre 4 Wände nicht verlassen. Ideal, oder? Daher liest man auf dem Sharepic:

[mk_ad]

Die beste Verschwörungstheorie zu Covid-19 die ich gelesen habe ist, dass man uns zuhause einsperrt damit die Regierung bei den Tauben (Die nur Roboter sind mit Kameras und Mikrofon) die Batterien wechseln kann. Leute, ich kann nicht mehr.

Das Sharepic tritt zumeist in folgender Form auf, beinhaltet jedoch einen Tweet des Accounts Marco – Das Original:

Tauben und Batterien
Tauben und Batterien

Tauben und Batterien: Ein Fake!

Wir müssen diesem Verschwörungsmythos ganz vehement widersprechen! Es handelt sich um eine glatte und dreiste Lüge, die uns fast schon erzürnt. Es ist eine Frechheit, so etwas zu behaupten.

Denn jeder, wirklich jeder weiß, dass Tauben keine typischen Batterien haben. Nein, die haben Akkus, welche über Induktionsspulen an den Krallen aufgeladen werden. Mannometer.

Und jetzt fragt ihr euch sicherlich, woher wir das wissen!

[mk_ad]

Mythos: Vögel gibt es nicht!

Der Tweet und das Sharepic über die Tauben und die Batterien basiert tatsächlich auf einem nicht ernst gemeinten Verschwörungsmythos. Seit August 2017 existiert dieser Mythos, der eine extreme Satire auf alle möglichen Theorien darstellt und behauptet, dass es Vögel nicht gibt! Der Kern dieses Satire-Mythos:

John F. Kennedy wurde von der CIA ermordet, da er sich weigerte, Milliarden von Vögeln töten zu lassen, damit diese durch Drohnen ersetzt werden. Diese Drohnen wurden von Boeing-Ingenieuren in der Area 51 entwickelt, um die Menschheit unauffällig überwachen zu können!

Dieser Mythos wurde nun adaptiert und an das Coronavirus angepasst und hat somit eine neue Facette seiner Selbstlegitimierung gewonnen. Wie dieser gesamte Satiremythos über Tauben und Batterien aussieht, beschreiben wir in unserem Artikel „Eine irre Verschwörungstheorie: Vögel gibt es nicht!


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel