Täterfahndung nach versuchter Vergewaltigung

Kathrin Helmreich, 3. Oktober 2016

Am Sonntag, 25. September 2016, kam es gegen 21:15 Uhr an der Johannesstraße zu einer versuchten Vergewaltigung

Am Sonntagabend sprach der Mann die Frau an. Zunächst unterhielten sie sich einige Zeit unter der Brücke der Umgehungsstraße.

Im Verlauf des Gesprächs machte der Mann der Frau sexuelle Angebote, welche die Frau jedoch ablehnte.

Als sie gehen wollte, wendete der Mann körperliche Gewalt an und zwang sie, sexuelle Handlungen an ihm vorzunehmen.

Anschließend ließ der Täter von der Frau ab und flüchtete in die Johannesstraße.

Eine Fahndung der Polizei verlief ohne Erfolg.

Beschreibung

  • zwischen 35 – 40 Jahre alt
  • ca. 1,70m groß
  • osteuropäisches Aussehen
  • spricht vermutlich Rumänisch
  • schwarze Baseballkappe
  • schwarzes Oberteil und Jeans
  • Verletzung an der Hand

Phantombild
Quelle: presseportal.de

Durch das Landeskriminalamt konnte jetzt ein Phantombild des Täters gefertigt werden.

Die Polizei fragt: Wer kennt diesen Mann? Wer kann Angaben zum Tatgeschehen am Sonntagabend im Bereich der Johannesstraße / Selscheder Weg machen?

Hinweise nimmt die Polizei in Sundern unter 02933 – 90 200 entgegen.

Quelle: Polizei Hochsauerlandkreis


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel