Säugling massiv misshandelt – Eltern in Untersuchungshaft! (ZDDK24)

Janine Moorees, 9. Januar 2017

Am Samstag, 7. Januar wurde in Datteln ein sieben Wochen alter Säugling aus Herne mit massiven Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Es bestand akute Lebensgefahr.

Aufgrund des Verletzungsbildes wurde beim Polizeipräsidium Bochum eine Mordkommission unter der Leitung von KHK Michael Weirich eingesetzt. Im Zuge der Ermittlungen nahmen die Beamten die beiden Kindseltern fest.

Der zuständige Kapitalstaatsanwalt, OStA Andreas Bachmann, beantragte eine Vorführung vor dem Amtsrichter. Dieser erließ am 8. Januar für den Kindsvater (30) einen Untersuchungshaftbefehl wegen versuchten Totschlags und Misshandlung von Schutzbefohlenen. Die Mutter (32) erhielt einen Untersuchungshaftbefehl wegen Kindesmisshandlung.

Der Gesundheitszustand des Säuglings, der zurzeit in einer Klinik in Münster intensivmedizinisch behandelt wird, ist leider weiterhin äußerst kritisch.

Quelle: Polizei Bochum


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel