STIKO empfiehlt Corona-Impfungen für Kinder mit Vorerkrankungen

Claudia Spiess, 10. Dezember 2021
Corona-Impfung - Artikelbild: Glomex
Corona-Impfung - Artikelbild: Glomex

Die STIKO (Ständige Impfkommission) in Deutschland empfiehlt nun Corona-Impfungen für Kinder im Alter zwischen 5 und 11 Jahren, wenn diese bestimmte Vorerkrankungen haben. Eine allgemeine Impfempfehlung für Kinder dieser Altersgruppe gibt es weiterhin nicht.

Die Impfungen für Kinder sollen mit zwei Dosen des Vakzins von BioNTech/Pfizer erfolgen, im Abstand von drei bis sechs Wochen. Zwar verliefen so gut wie alle Infektionen in dieser Altersgruppe symptomlos, heißt es, Kinder mit verschiedenen Vorerkrankungen hätten aber ein erhöhtes Risiko für einen schwereren Verlauf.

Kinder ohne Vorerkrankungen können geimpft werden, wenn dies dem Wunsch der Eltern und der Kinder entspricht, betont die STIKO. In jedem Fall müsse zuvor eine ärztliche Aufklärung erfolgen.

Die europäische Arzneimittelagentur EMA hat den Impfstoff für Kinder vor zwei Wochen zugelassen.

Artikelbild: Glomex


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel