Aktuelles

Setzt der Springer Verlag über 600 Blogger ein, um eine russlandfeindliche Stimmung zu erzeugen?

Kathrin Helmreich, 20. August 2018
Setzt der Springer Verlag über 600 Blogger ein, um eine russlandfeindliche Stimmung zu erzeugen?
Setzt der Springer Verlag über 600 Blogger ein, um eine russlandfeindliche Stimmung zu erzeugen?

Seit Jahren geistert ein Schreiben durch das Internet. In diesem wird behauptet, dass der “Springer Verlag” Blogger angeheuert haben soll, um eine russenfeindliche Stimmung zu erzeugen.

Diese Kopie ist an den Landtag Mecklenburg-Vorpommern gerichtet und stammt aus dem Jahre 2014.

Auch heute noch erhalten wir des öfteren Anfragen zu diesem Schreiben:

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

In dem Schreiben wird das Land aufgefordert, eine zugesagte finanzielle Unterstützung für 642 Blogger zu bezahlen.

Wie bereits erwähnt, haben wir dazu schon mehrmals Stellung bezogen, denn dieses Schreiben klingt so unglaublich, dass es für viele Theoretiker schon wieder wahr ist.

Fakt ist: Jede gut inszenierte Theorie lässt sich nicht beweisen, aber auch nicht widerlegen.

Der Faktencheck

Wichtiger Hinweis: Wir von ZDDK/Mimikama.at verhalten uns politisch neutral. Getroffene Aussagen über die Echtheit einzelner Fälle spiegelt in KEINSTER WEISE eine politische Intention des Vereins wieder.

Beginnen wir mit einer Analyse der einzelnen Elemente des Briefes:

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Und da wollen wir uns nicht mit Kleinigkeiten abgeben, sondern direkt einen großen Patzer präsentieren: Die Absender- und Kontaktdaten im Briefkopf. Wer merkt was?

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Na? Adresse aus Berlin – Telefonnummer aus Hamburg! Da hat wohl jemand beim Verfassen einfach irgendwelche Informationen zusammengegoogelt. Und an gleicher Stelle noch eine Anmerkung: Die Schriftformatierung ist an dieser Stelle stümperhaft und entspricht nicht der Formatierung, wie sie der Axel Springer Verlag nutzt.

Ein weiteres Element: Der Adressat!

Landtag
Mecklenburg-Vorpommern
Schloss Lennéstraße 1
19053 Schwerin

Keine Person? Das geheime Schreiben wird öffentlich diskutiert im Schloss? Das soll jeder für sich selbst beantworten.

Was soll also nun dieser Brief?

Der Brief scheint ein Manipulationsmittel in der “Pro/Contra Putin” Diskussion zu sein. Lars Wienand von der Rhein-Zeitung schreibt:

Zur Zielscheibe einer solchen Schmäh-Aktion dürfte der Verlag durch seine eindeutige Positionierung geworden sein: “Wann stoppt die Welt endlich Putin?”, hatte die “Bild” am 21. Juli getitelt. Offenbar trauten deshalb auch Nutzer dem Verlag sogar zu, mit einem Heer verdeckter bezahlter Autoren kommentieren zu lassen – der Medienskandal überhaupt wäre perfekt.

( Zitat aus: Rhein-Zeitung vom 24.07.2014 )

Selbiger Autor sprach auch einen Verteiler bei Twitter dazu an, welcher sich unter dem Fragedruck sehr ausweichend verhielt.

Screenshot by mimikama.at / Quelle Twitter
Screenshot by mimikama.at / Quelle Twitter

Ergebnis:

Wir von ZDDK/Mimikama.at werden derzeit täglich mit unzähligen Anfragen zu politisch motivierten Hetzvorwürfen konfrontiert. Sei es die Nahost-Problematik mit dem verbundenen Antisemitismus, oder die Ukrainekrise. Bei all diesen vielen Anfragen verspürt man deutlich, dass bei vielen Verfassern und Urhebern der einzelnen Berichte, Bilder oder Videos eine starke “Kalte-Krieg” Mentalität vorherrscht und dass von verschiedenen Seiten her Manipulationen betrieben werden. Jede Seite beschreibt die andere Seite als dumm, blind und verschlossen und versucht zu diffamieren.

Fakt ist, dass es bei dem Schreiben ein paar Ungereimtheiten gibt.

Quellen:

Axel Springer setzt 642 Blogger ein russlandfeindliche Stimmung zu erzeugen?

Die Zeit der Shitstorms – Fälschungen, Plagiate und Propaganda


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel