„Spooky“ Schrift am Himmel über Hamburg

Andre Wolf, 3. März 2021
„Spooky" Schrift am Himmel über Hamburg
„Spooky" Schrift am Himmel über Hamburg

Was zum Teufel ist das? Punktierende Chemtrails? Oder doch Impf-Flugzeuge, die mit Spritzen eine spooky Schrift über Hamburg hinterlassen haben?

Menschen rätseln, Verschwörungsjünger verzweifeln: Da tauchen doch glatt Botschaften am Himmel auf. Doch was sollen diese uns sagen? Wird die Apokalypse nun endgültig eingeleitet? Nein, so weit sind wir glücklicherweise noch nicht.

Was das da am Himmel über Hamburg war, es erreicht die volle Aufmerksamkeit. Und das ist augenscheinlich das Ziel dieses Schriftzugs. Er WILL gelesen werden. Und dahinter steckt nicht irgendeine geheime Elite oder die Regierung, sondern ein wirtschaftliches Interesse.

„Spooky“ Digital Skywriting

Ich glaube, ich würde auch ganz schön deppert schauen, wenn oben am blauen Himmel ganze Sätze stehen würden. So geschehen Anfang März in Hamburg. Da stand „Moin Hamburg“ am Himmel. Dahinter dann eine Werbebotschaft.

Ja, und das ist der Sinn und Zweck dieses Schriftzugs gewesen. Werbung. Nach Angaben der Hamburger Morgenpost wurde die Aktion von einer Münchner Firma mit dem Namen Skytexter ausgeführt:

Hinter der Werbeaktion steckt ein Münchner Unternehmen namens „Skytexter“: Die Firma beschäftigt nach eigenen Angaben „sehr erfahrene Kunstflugpiloten“, die Buchstaben oder auch Logos im Auftrag von Werbekunden an den Himmel bringen.

Die Technik des Skywritings ist uns nicht ganz unbekannt. Wir haben bereits im April 2020 in einem Artikel erklärt, wie diese Botschaften am Himmel entstehen. Beim Skywriting fliegen fünf Flugzeuge parallel zueinander. Eines davon ist das Leitflugzeug, das die anderen über ein System verbindet. Dadurch wird der Ausstoß von Wölkchen Paraffinöl koordiniert. Das führt zu sichtbaren Botschaften am Himmel.

Übrigens: Diese Buchstaben mögen für das Auge klein erscheinen. Das liegt jedoch an der Entfernung. Die Buchstaben selbst haben jeweils durchaus eine Größe von 200 * 200 Metern.

[mk_ad]

Das könnte ebenso interessieren

Was ist dein liebster Mythos? Vorsicht vor Dihydrogenmonoxid! Erst recht dann, wenn Reptiloiden diese per Chemtrails versprühen! Und das ist (k)ein Mythos! Weiterlesen …


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel