Aktuelles

Spaziergänger findet Vater und Sohn tot in einem PKW

Kathrin Helmreich, 18. April 2017

Havelland-Priort: die Polizei geht von Suizid aus

Ein Spaziergänger hat am Montagnachmittag, gegen 14.47 Uhr, in einem Waldstück bei Priort,  in einen PKW Ford Ka, zwei leblose Personen entdeckt.

Er verständigte daraufhin die Polizei und die Rettungskräfte. Ein Notarzt konnte nur noch den Tot der beiden männlichen Personen feststellen.

Da sich im Fahrzeug auch noch ein großer Hund befand, musste dieser zunächst durch Mitarbeiter eines Tierheimes abtransportiert werden.

Die Polizei sperrte den Auffindeort, in der Nähe einer Landstraße, weiträumig ab. Spezialisten der Kriminaltechnik untersuchten den PKW. Die Mordkommission übernahm die Ermittlungen.

Die Identität der beiden männlichen Personen  stand zunächst nicht zweifelsfrei fest, konnte aber noch im Laufe des Montagabend geklärt werden.

Es handelt sich um einen Vater (41) und seinen 16-jährigen Sohn. Beide stammen aus dem Havelland.

Nach bisherigem Erkenntnisstand geht die Polizei von Suizid  aus.


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel