Aktuelles

Unbekannte Urheber verschicken Spammails im Namen der Polizei

Kathrin Helmreich, 6. Juni 2018

Achtung! Die Polizei warnt vor Spammails, die Schadsoftware enthalten.

Wie die Polizei Rheinland-Pfalz berichtet, verschicken Unbekannte Spammails im Namen der Polizei!

Im Namen verschiedener Dienststellen, aktuell der PI Bad Ems, versenden unbekannte Urheber derzeit umfangreich Spammails.

Getarnt als Rechnungen enthalten die Spammails einen Link, der nicht geöffnet werden sollte. Absender dieser Nachrichten ist nicht die Polizei. Bei Erhalt einer solchen Nachricht, raten wir zur Löschung.

Weitere Informationen wie Sie sich im Internet schützen können, finden Sie hier: Polizeiberatung

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel