Android wird zum Ba­by­phon für Gehörlose

Kathrin Helmreich, 12. Oktober 2020
Baby: Android macht auf Schreie aufmerksam
Baby: Android macht auf Schreie aufmerksam

Googles „Sound Notifications“ sollen auf bestimmte Geräusche aufmerksam machen

Android-Smartphones können ab jetzt Anwender mit „Sound Notifications“ informieren, wenn sie bestimmte Geräusche, wie beispielsweise das Schreien eines Babys oder das Bellen eines Hundes, wahrnehmen. Mit einer Display-Benachrichtigung oder einer Vibration machen die Handys auf solche Laute aufmerksam. Vor allem gehörlose Menschen sollen dadurch schneller reagieren können.

Wichtige Geräusche im Haushalt

„Wenn User an Gehörverlust leiden oder gerade Kopfhörer tragen, machen Sound Notifications wichtige Geräusche im Haushalt zugänglicher. Sie erkennen Laute und senden Push-Benachrichtigungen, lassen den Bildschirm aufflackern oder das Smartphone vibrieren“,

heißt es vom Android-Team. Google hat das Feature gemeinsam mit der Gallaudet University entwickelt, die sich auf gehörlose Menschen spezialisiert hat.

[mk_ad]

Sound Notifications nehmen außer Babys und Hunden auch Rauch- und Feuermelder wahr. Sie können User auch auf laufendes Wasser, Sirenen, Türklopfen und das Klingeln von Festnetztelefonen aufmerksam machen. Anwender können das Feature nach Belieben ein- oder ausschalten. Sie können Sound Notifications entweder auf neuen Pixel-Handys automatisch erhalten oder beim Download der Google-App „Live Transcribe“, die Sprache in Echtzeit in Text umwandelt.

Ton bei Kopfhörern leiser drehen

Neben Smartphones können auch Smart Watches aus der Wear-OS-Reihe Sound Notifications verwenden. Das Feature funktioniert komplett ohne Internetverbindung. Momentan experimentiert Google auch damit, bei bestimmten Geräuschen den Ton von Kopfhörern bei Pixel-Smartphones automatisch leiser zu drehen.

Das könnte dich auch interessieren: Neue Funktion in Google Maps zeigt COVID-19 Daten

Quelle: pressetext
Artikelbild: Rene Jansa / Shutterstock


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama