Mimikama Social-Media-Netiquette„Was Du nicht willst, das man Dir tu, das füg auch keinem andren zu"

Bitte lies unsere Social-Media-Netiquette einmal genau durch. Diese gilt für die Kommentarspalten unserer Social-Media-Auftritte. Sollten unsere Regeln nicht Deinen Vorstellungen entsprechen, steht es Dir selbstverständlich frei, unsere Social-Media-Angebote nicht zu nutzen.

Warum Mimikama auf Social Media und was bedeutet das für Dich?

Wir nutzen unsere Social-Media-Auftritte, um unsere Inhalte der Webseite www.mimikama.at auf Social Media zu präsentieren. Es handelt sich dabei primär um Inhalte zu Themen wie Internetbetrug, Falschmeldungen, sowie Computersicherheit und Förderung von Medienkompetenz.

Grundsätzlich steht es uns jedoch frei, Inhalte nach eigenem Ermessen themenunabhängig zu verfassen und zu veröffentlichen. Ebenfalls gibt es keinerlei Berichterstattungspflichten. Wir entscheiden, welche Inhalte wir auf unseren Social-Media-Kanälen veröffentlichen.

Du hast grundsätzlich über unsere Social-Media-Kanäle die Möglichkeit, unsere Inhalte zu lesen, zu kommentieren und zu teilen.

Friedliche und konstruktive Diskussionen!

Wir sind für friedliche und konstruktive Diskussionen, die auch ruhig kontrovers sein dürfen. Dennoch gibt s Grundsätze, die zu beachten sind. Als Betreiber dieser Kanäle legen wir die Grundsätze fest.

  • DU allein bist verantwortlich für das, was über Deinen Account in den Kommentaren auf unseren Social-Media-Kanälen gepostet wird.
  • Es gibt verschiedene Ausdrucksformen, die wir in den Kommentaren nicht tolerieren. Darunter fallen beispielsweise Rassismus, Holocaustleugnung, Holocaustrelativierung, (justiziable) Beleidigungen, Misogynie, generell Hass oder Hatespeech (auch gegenüber nicht beteiligten Dritten), sowie antidemokratische Aussagen. Diese Aufzahlung beansprucht keine Vollständigkeit.
    Nach Kenntnis derartiger Ausdrucksweisen werden wir die jeweiligen Kommentare untersuchen und behalten uns entsprechend konsequentes Handeln vor.
  • Wer sich im Ton vergreift, andere beleidigt oder negativ auffällt, wird aus den Diskussionsbereichen unserer Social-Media-Kanäle ausgeschlossen. Auch das Anstacheln zu diesem Verhalten werden wir untersuchen und gegebenenfalls für die Zukunft unterbinden.
  • Vergiss bitte nie, dass auf der anderen Seite Menschen sitzen. Wer stänkert oder schlichtweg für uns erkennbar auf reinen Streit aus ist, wird entsprechend von der Diskussion auf unseren Kanälen ausgeschlossen. Wir wollen eine angeregte Diskussion und ein faires Miteinander in den Kommentarspalten erreichen.
  • Nein, Kommentare, die eine Meinung widerspiegeln, werden nicht gelöscht (sofern sie die Netiquette nicht verletzen). Denke aber daran, dass stets jemand eine andere Meinung vertreten kann und Dich damit entsprechend auch konfrontieren könnte. Dass muss Deine Meinung dann ebenfalls aushalten.
  • Auf unseren Social Media Kanälen darf in den Kommentaren und Postings per dieser Netiquette geduzt werden. Die Nutzung des „Du“ in all seinen Formen drückt keinerlei Wertung aus. Das „Du“ ist auf Social Media ein allgemein gebräuchlicher Ausdruck. Andere Formen der Anrede sind dadurch nicht ausgeschlossen.
  • Wir behalten uns ebenfalls vor Kommentare zu löschen, die gegen die DSGVO verstoßen. Je nach der für uns erkennbaren Intention solcher Kommentare schließen wir auch entsprechende Nutzerinnen oder Nutzer von der weiteren Diskussion auf unseren Kanälen aus.
  • Wir behalten uns vor, justiziable Inhalte in den Kommentarspalten unserer Social-Media-Kanäle zu sichern und gegebenenfalls zu verwenden.
  • Wir sind niemandem Rechenschaft schuldig und werden die Social-Media-Netiquette jederzeit ohne weitere Erklärungen oder Begründungen durchsetzen. Wir erteilen über getroffen Maßnahmen auch keinerlei Auskünfte. Im Gegenzug gibt es auch keine Aktionspflicht unsererseits.

Ein paar Tipps unsererseits zur Netiquette

Nein, du musst nicht Jura studiert haben, um auf unseren Social-Media-Kanälen problemlos kommentieren zu können. Doch falls Du ein paar Hilfestellungen benötigst, geben wir dir diese gerne:

  • Denke daran, auf der anderen Seite der Bildschirme und Displays befinden sich Menschen. Kants kategorischer Imperativ „Handle so, dass die Maxime Deines Willens jederzeit zugleich als Prinzip einer allgemeinen Gesetzgebung gelten könne.“ (einfach: „Was Du nicht willst, das man Dir tu, das füg auch keinem andren zu“) ist eine sehr große Hilfe.
  • Wenn Du stark emotionalisiert bist (Angst, Wut, Trauer, starke Euphorie), dann nimm dir vor dem Absenden Deines Kommentars etwas Zeit und überlege, ob du diesen Kommentar auch ohne diese Emotionen veröffentlichen würdest.
  • Don´t drink and comment on Social Media!
  • Muss es wirklich sein, andere zu beleidigen oder vorzuführen?
  • Denk dran: Nicht alle verstehen Abkürzungen oder Anglizismen. Daher sind sauber formulierte Kommentare ein echter Vorteil.
  • Wenn du Ironie nutzt, mache das bitte auch entsprechend deutlich. Denn selbst der Facebook-Algorithmus hat regelmäßig Probleme mit Ironie, also stelle Dich auch darauf ein, dass Menschen ebenso Deine Ironie nicht verstehen und Deine Aussage oder Dich falsch einschätzen.
  • Achte auf Dein digitales Ich! Gewähre niemandem Zutritt zu Deinen Social-Media-Accounts! Trage regelmäßig Sorge um die Sicherheit dieser Accounts!

Wir im Netz! Weitere Infos zu Mimikama:

Wer sind wir und was machen wir: https://www.mimikama.at/ueber-uns/

Artikelbild „Netiquette“ von Anastasiia Gevko / Shutterstock