Fake-Dreck: Social Media Giganten prallen aufeinander!

Andre Wolf, 26. Februar 2018

Wenn BILD Chefredakteur Reichelt Inhalte des Postillons als Fake Dreck bezeichnet.

Wie alles begann: Vor wenigen Tagen veröffentlichte die Satireseite „Der Gazetteur” eine satirische Grafik mit dem Thema „Muslim will wegen Kreuz im Logo keinen Jägermeister mehr trinken.“ Diese wurde daraufhin von der erfolgreichsten deutschsprachigen Satirewebseite der Postillon aufgegriffen und mit einem Satireartikel versehen (wir berichteten).

Alles so weit, so gut, wäre da nicht Erika Steinbach gewesen, die bereits mehrfach durch das Verbreiten von Falschmeldungen aufgefallen ist. Sie hat die Satire des Postillons in einem ersten Tweet für real gehalten und veröffentlicht:

image

Auch das ist so weit (mittlerweile bereits) unspektakulär. Steinbachs Tweet-Timeline hat sich in der Vergangenheit immer wieder als Themenpool für Mimikamainhalte erwiesen.

BILD Chefredakteur schaltet sich ein

Pikant ist an dieser Stelle jedoch, wie sich BILD Chefredakteur Reichelt auf einen Tweet von Ulrich Kelber (Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz) zu Wort meldet, der Erika Steinbach wie folgt kritisiert:

Wenn man so tief in seinem Hass versinkt, dass man Meldungen eines Satiremagazins für seinen nächsten Hassanfall nutzt und nicht merkt, dass man sich zu [sic!] Idiotin macht

Reichelt bezeichnet daraufhin den Postilloninhalt als Fake-Dreck in Anmutung von BILD:

Reaktion des Postillon

Damit ist der Schlagabtausch eröffnet. Der Postillon erwiderte am gestrigen Sonntag (25.02,2018)

Bei BILD und Postillon handelt es sich übrigens um die derzeit jeweiligen Erstplatzierten der Likemedien (Blog und andere Medien) in Deutschland laut 10000 Flies.


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel