Smartphone-Displays: Das sind die besten Modelle

Ralf Nowotny, 18. September 2019
Smartphone-Displays auf dem Prüftand

Smartphone-Displays zeigen Bilder, Filme, Webseiten und Spiele bei normalen Lichtverhältnissen ausreichend hell und scharf. Aber wie sieht es mit der Qualität aus, wenn es stockdunkel ist oder die Sonne knallt?

COMPUTER BILD schickte über 200 Smartphones ins Labor und ermittelte Helligkeit, Kontrast, Schärfe und Farbtreue. Ergebnis: Richtig schlechte Smartphone-Displays sind mittlerweile selbst bei günstigen Handys die Ausnahme. Wer genau hinsieht, bemerkt aber große Unterschiede. In der Oberklasse ist die Zeit der Bildschirme mit LCD-Technik gezählt; OLED-Displays können mittlerweile alles besser.

[mk_ad]

Welches Smartphone ist der Display-Champion? Bis vor kurzem sah es so aus, als würde sich das Galaxy S10 von Samsung mit OLED-Bildschirm den Titel „bestes Handydisplay“ sichern. Doch dann stellte das Galaxy Note 10 Plus gleich zwei neue Rekorde im Labor auf: Kein bisher getestetes Handy strahlt heller, kein Display hat so viel Kontrast. Und wie sieht es bei Apple aus? Die mit OLED arbeitenden iPhone XS und XS Max sind nicht ganz so hell und kontrastreich, aber trotzdem gut. Der einzige LCD-Bildschirm, der bei den OLEDs mithalten kann, steckt in LGs G7 ThinQ.

Den vollständigen Smartphone-Bildschirm-Test lesen Sie in der aktuellen COMPUTER BILD-Ausgabe 20/2019, die ab 13. September 2019 im Handel verfügbar ist.
Quelle: Presseportal Computer BILD

Auch interessant:

Smartphone-Display auf dem Unterarm – Fake oder existente Technik?


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel