Prophezeiten die Simpsons den Russland-Ukraine-Konflikt? Nicht wirklich…

Ralf Nowotny, 4. März 2022

Aktuell wird ein Ausschnitt einer alten Simpsons-Folge geteilt, die den Russland-Ukraine-Konflikt quasi vorhergesagt haben soll. Naja… eben nur quasi.

Was sollen die Simpsons nicht bereits alles prophezeit haben: Von SARS-CoV-2 über die US-Präsidentschaft Donald Trumps bis zu den Kapitol-Randalierern. Doch jedes Mal stellten wir fest, dass an den Behauptungen nicht viel dran ist. Und nun wird gemunkelt, dass in einer alten Simpsons-Folge sogar der Russland-Ukraine-Konflikt prophezeit wurde – doch diese Interpretation ist ziemlich weit hergeholt oder nur scherzhaft gemeint.

Der Ausschnitt aus der Simpsons-Episode

Der entsprechende Ausschnitt stammt aus Staffel 9, Episode 19 von 1998, Titel der Folge ist „Homer geht zur Marine“ (Originaltitel: Simpson Tide).

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

2011 wurde der Ausschnitt auch auf YouTube hochgeladen, der nun geteilte Ausschnitt beginnt ab Sekunde 36:

In dem Ausschnitt sieht man einen Sprecher Russlands, der aufzeigt, dass der Zerfall der Sowjetunion 1991 nur eine Finte war, diese aber jetzt wieder „auferstehen“ werde, was durch diverse Szenen gezeigt wird, wie beispielsweise das Auftauchen der Berliner Mauer aus dem Boden und ein wiederauferstandener Lenin, der den Kapitalismus zerstören will.

Showrunner Al Jean: „Keine echte Prophezeiung“

In einem Interview mit dem „Hollywood Reporter“ sagt Showrunner Al Jean, dass historische Aggressionen nie ganz verschwinden und man immer wachsam sein muss.

„1998, als dieser Clip ausgestrahlt wurde, war vielleicht der Höhepunkt der Beziehungen zwischen den USA und Russland. Aber seit Putin im Amt ist, hat fast jeder klargemacht, dass er ein böser Kerl ist und dass schlimme Dinge passieren werden.“

In der Folge geht es auch nicht einmal um einen Krieg zwischen Russland und der Ukraine, sondern um einen Beinahe-Krieg zwischen Russland und den USA, da Homer während einer Übung mit seinem U-Boot in russische Hoheitsgewässer eindringt und damit einen diplomatischen Konflikt auslöst.
Al Jean erklärt in dem Interview auch, wie er auf die Idee kam, dass Russland wieder anstrebe, die Sowjetunion zu werden:

„Ich sage es nur ungern, aber ich bin 1961 geboren und habe 30 Jahre meines Lebens mit dem Gespenst der Sowjetunion verbracht. Für mich ist dies also leider eher die Norm als eine Vorhersage. Wir haben einfach damit gerechnet, dass sich die Dinge zum Schlechten wenden würden.“

Fazit

Der geteilte Ausschnitt aus der Simpsons-Folge hat also nichts mit dem Russland-Ukraine-Konflikt zu tun, sondern verbildlicht eine Befürchtung, die viele Menschen der älteren Generation hatten und haben, nämlich dass die damalige Sowjetunion und die Ängste während des Kalten Krieges irgendwann wieder kommen würden.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama