Aktuelles

Die Silvesterparty des ZDF – Unnötige Aufregung

Ralf Nowotny, 6. Januar 2021
Die Silvesterparty des ZDF - Unnötige Aufregung
Die Silvesterparty des ZDF - Unnötige Aufregung

Das ZDF veranstaltete eine große Silvesterparty – zumindest fürs TV und mit Maskenpflicht für Beteiligte. Doch aufgeregt wird sich trotzdem.

In diversen Videos (siehe HIER und HIER) sieht man die Vorbereitungen des ZDF für die Silvesterparty am Brandenburger Tor. Mindestens ein Foto existiert auch, auf dem man ein „Maskenfrei“ Schild sieht, was dann insgesamt zu allerlei Vermutungen führte: Die „Eliten“ dürften feiern, dem kleinen Bürger werde jedoch alles verboten und jeder Spaß genommen.

Hier ein verbreitetes Foto:

Maskenfrei beim ZDF?
Maskenfrei beim ZDF?

Die Behauptung in dem Facebook-Beitrag (siehe HIER):

„Die Maskenpflicht, deren Einhaltung beim Normalbürger strengstens kontrolliert wird, gilt aber nicht für Vertreter der GEZ-Medien. Diese können maskenfrei (siehe gelbe Markierung) herumlaufen. So gefährlich kann das Coronavirus offenbar nicht sein.

Man muss schon einen extremen Tunnelblick haben, um nur zu lesen, was auf dem Bild gelb markiert wurde, also schauen wir nochmal ganz nah hin:

Man darf ohne Schutzmaske essen
Man darf ohne Schutzmaske essen

Über dem markierten „Maskenfrei“ Schild sieht man noch ein anderes Schild mit der Aufschrift „Essen & Getränke“. Überraschung: Auch beim ZDF muss man die Schutzmaske nicht aufbehalten, wenn man etwas essen oder trinken will!

Daraus nun allerdings die Schlussfolgerung ziehen, dass generell dort Maskenfreiheit galt, ist unsinnig, denn dann hätte es auch kein „Maskenfrei“ Schild an einem der Zelte gebraucht.

[mk_ad]

Was sagt das ZDF zu dem Vorwurf?

Bereits in einer Pressemitteilung vorab (siehe HIER) schrieb das ZDF:

„Die Silvestershow am Brandenburger Tor wird ohne Live-Publikum und unter Sicherheitsvorkehrungen produziert, die den aktuellen Vorschriften des Infektionsschutzgesetzes zum Umgang mit dem Corona-Virus entsprechen.“

Die Deutsche Pressagentur wollte es aber bezüglich dieses Schildes genauer wissen und fragte direkt beim ZDF an (siehe HIER). Die Antwort:

„Auf dem Produktionsgelände gab es gemäß dem behördlich genehmigten Koordinations- und Sicherheitskonzept Hygiene- und Infektionsschutz abgetrennte Bereiche, in denen die Mitwirkenden an einer kontrollierten Position die Möglichkeit hatten, ihre Masken vorübergehend abzusetzen oder die Maske zu wechseln.“

Diese ausgewiesenen Bereiche seien unter freiem Himmel in markierten Flächen gewesen, in denen zusätzlich noch ein Mindestabstand eingehalten werden musste; außerhalb der Bereiche habe dauerhafte Maskenpflicht gehrrscht.

[mk_ad]

Fazit

Die dürfen feiern und wir nicht!“, so das allgemeine Credo. Es wurde jedoch niemandem das Feiern an sich verboten, allerdings ohne Böller und in kleinerem Kreise.

Da stösst es natürlich so Manchem sauer auf, dass für das ZDF scheinbar diese Regeln nicht gelten, doch im Prinzip wurde damit ein Teil des öffentlichen Auftrags erfüllt: Sowohl Information als auch Unterhaltung gehören dazu.

Für das ZDF hieß das, zumindest zu Silvester ein Stück Normalität zu zeigen: Die traditionelle Silvesterfeier am Brandenburger Tor in Berlin. Das mag manche ärgern, dass „die“ das dürfen, auf der anderen Seite brachte es aber auchvielen mal einen Abend ohne Corona im TV.

War die Silvesterfeier des ZDF also sinnvoll? Darüber darf man diskutieren, doch die Vorwürfe, dass dabei die Sicherheitsvorkehrungen bezüglich der Corona-Pandemie nicht eingehalten wurden, sind nicht haltbar.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama