Aktuelles

Sichert die ungarische Polizei die Grenzen mit Schweinen?

Ralf Nowotny, 25. Februar 2019
Artikelbild: sirtravelalot - Shutterstock.com
Artikelbild: sirtravelalot - Shutterstock.com

So behauptet zumindest eine Seite auf Facebook und unterstreicht die Aussage mit einem Bild.

Um jenen Beitrag handelt es sich:

https://www.facebook.com/1616638188431295/photos/a.1840761149352330/2034634509964992/?type=3&theater

Demnach soll also die ungarische Polizei nun Schweine an den Grenzübergängen halten, wodurch diese „verunreinigt“ wären, so dass muslimische Flüchtlinge nicht mehr die Grenze passieren könnten.

Ein Photoshop-Fake

Das Bild tauchte bereits 2016 im Internet auf, im Januar 2019 kam es auf der Facebookseite eines Pro Trump-Aktivisten wieder in Umlauf:

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=2508259935867864&set=a.505828599444351&type=3&theater

Das unbearbeitete Originalbild stammt aus dem Jahr 2015 und findet sich auf GettyImages.
Darauf zu sehen statt des Polizisten ein Mann mit orangem Shirt und kurzer Hose, die Flüchtlinge im Hintergrund wurden ebenfalls in das Fake-Bild reinkopiert.
Hintergrund des Bildes:
Es zeigt ein Mann mit seiner geretteten Sau und ihren Ferkeln nach dem Taifun „Koppu“ in der Provinz Aurora auf den Philippinen am 19. Oktober 2015. Im Hintergrund sieht man Menschen, die auf der überschwemmten Straße in der Stadt Santa Rosa durch das Wasser waten.

Fazit

Das Bild wurde bearbeitet, um gegen Flüchtlinge zu hetzen, die die Grenze überqueren wollen, das Originalfoto stammt aus den Philippinen und zeigt weder einen Polizisten noch Flüchtlinge.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama