Sicherheitslücke bei Windows

Kathrin Helmreich, 2. November 2016

Microsoft kündigt Update für Windows an, nachdem Google auf eine Sicherheitslücke hingewiesen hatte – Vorsicht vor Phishing-Mails mit infizierten Links und oder Anhängen!

Laut RP Online warnt Microsoft-Manager Terry Myerson per Blog-Eintrag vor Phishing-Attacken, bei denen gefälschte E-Mails mit infizierten Links oder Anhängen verschickt werden.

Hacker verschaffen sich so Zugang zu Computern und stehlen Daten von diesen.

Nach Microsoft soll eine Gruppe namens “Strontium” hinter den Angriffen stecken und haben es vor allem auf Regierungsbehörden, sowie diplomatische und militärische Institutionen abgesehen.

Google hatte am Montag  eine ähnliche Sicherheitslücke beim Adobe-Programm Flash entdeckt und informierte Microsoft  am 21. Oktober über die Sicherheitslücke in dessen Betriebssystem. Dabei erklären Google-Experten, dass die Lücken “schwerwiegend” und derzeit “aktiv ausgenutzt” werden würden.

Für den 8. November wurde von Microsoft ein Update angekündigt, versicherte aber zugleich, dass der Browser Edge und die jüngste Version von Windows 10 sicher seien. Für Flash liegt bereits ein Update vor.

Quelle: RP Online


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel