Sicherheitsdienst nach Körperverletzung im Krankenhaus

Janine Moorees, 4. September 2017

Rosenheim – Zu einem massiven Körperverletzungsdelikt kam es am Samstagabend (02.09.2017) gegen 20:40 Uhr auf dem Rosenheimer Herbstfest.

Zwei Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes wurden derart attackiert, dass ein Sicherheitsmann zur Behandlung ins Klinikum Rosenheim verbracht wurde. Der 32-jährige Täter kam nach weiteren Widerstandshandlungen in Sicherheitsgewahrsam.
Auslöser für die Auseinandersetzung war, dass einem 32-jährigen Österreicher wegen Überfüllung der Zutritt zu einem Getränkeausschank verwehrt wurde. Der Mann zeigte sich gegenüber dem Sicherheitsdienst derart aggressiv, dass er plötzlich einem Mitarbeiter ins Gesicht schlug und einem weiteren brutal in den Bauch trat.



Bei Eintreffen der Wiesnwache wehrte sich der Täter weiter und leistete erheblichen Widerstand. Der Österreicher wurde im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen in Sicherheitsgewahrsam genommen.
Aufgrund des Bauchtrittes musste sich der verletzte Security zur Behandlung ins Klinikum Rosenheim begeben.
Quelle: Polizei Bayern


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel