Sexvideo-Links in Facebook-Gruppen laden einen Trojaner auf die Festplatte der Nutzer

Tom Wannenmacher, 8. November 2013

Im Moment bekommen wir von einigen Nutzern den Hinweis, dass in Ihren Gruppen “Sex-Video  Links” verbreitet werden. Die Ersteller selbst wussten jedoch nichts von diesen Veröffentlichungen. Im Statusbeitrag ist eine “Kurz-Url” zu erkennen. Folgt man diesem Link aus “Neugier”, dann wird man auf eine externe Webseite weitergeleitet. So wie es den Anschein macht möchte sich hier ein Trojaner einnisten!

So sehen die Beiträge aus (wir haben diese Bilder bewusst unkenntlich gemacht):

 image

Klickt man auf den Link, wird man auf diese externe Webseite weitergeleitet:

image

Hier werden Nutzer dazu animiert Ihre E-Mailadresse zu hinterlassen, da angeblich ein Foto zu sehen ist, denn man kennt!

Hier ein Screenshot eines anderen Nutzers, denn wir erhalten haben.

Hier erkennt man, dass ein Trojaner sein Unwesen treibt.

image

Nutzer die hier aus Neugier klicken, könnten sich also einen Trojaner einfangen, der dann wiederum diesen o.a.Statusbeitrag veröffentlicht und dies im Hintergrund, ohne das der jeweilige Nutzer dies überhaupt sofort mitbekommt!

Für betroffene Nutzer oder Administratoren von Facebook-Gruppen

1) Wenn man so einen Statusbeitrag sieht, dann bitte sofort löschen (Wenn man ADMIN einer Seite oder Gruppe ist). Ansonsten bitte die jeweilige Person darauf aufmerksam machen.

2) Da wir nicht sicher sind, wie dieser Trojaner vorgeht, sollte man sein FB-PASSWORT ändern (sicher ist sicher) und

3) Sollte man seinen Rechner mit einer aktuellen Antivirensoftware scannen!


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel