Kripo Güstrow ermittelt Tatverdächtigen einer sexuellen Belästigung in Modegeschäft

Janine Moorees, 16. Oktober 2017

Güstrow – Am Nachmittag des 09.10.2017 gegen 17:40 Uhr hielt sich die 11-jährige Geschädigte zusammen mit ihrer Mutter in einem Modegeschäft am Pferdemarkt 29 in Güstrow auf.

In einem von ihrer Mutter unbemerkten Moment, nährte sich ein unbekannter Mann dem Mädchen an und begann mit einer Hand in seiner Hose an seinem Geschlechtsteil zu manipulieren. Als die Mutter des Mädchens auf die Situation aufmerksam wurde, nahm der Täter die Hand aus der Hose und tat als würde sich im Geschäft umsehen.Sowohl der Mutter als auch der Geschädigten war der Mann bereits zuvor aufgefallen, weil er scheinbar beiden über mehrere Minuten bei ihren Einkäufen folgte.


Die Ermittlungen

Die männliche Person ist der Polizei nunmehr bekannt. Die Ermittlungen führten zu einem 49jährigen Mann, mit ungarischer Staatsbürgerschaft. Wie sich herausstellte, wurde er bereits mit europäischem Haftbefehl gesucht. In diesem Zusammenhang wurde er einer Justizvollzugsanstalt überstellt, wo er bis zur Entscheidung über die Auslieferung verweilen muss.
Quelle: Polizeiinspektion Güstrow 3756420 & Polizeiinspektion Güstrow 3762178


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel