Seniorin im Koblenzer Mühlental überfallen

Janine Moorees, 14. Juli 2017

Koblenz – Am Mittwoch, 12.07.2017, gegen 23.25 Uhr, wurde die Bewohnerin eines Einfamilienhauses in Koblenz, Mühlental, von zwei unbekannten Männern überfallen.

Als die Seniorin die Haustür öffnete, um ihre Katzen ins Haus zu lassen, wurde sie von den offensichtlich wartenden Männern ins Haus gedrängt, mit einem Messer bedroht und anschließend in ihrem Badezimmer eingeschlossen. Ihr gelang es jedoch über den DRK-Hausnotruf Kontakt mit der Rettungsleitstelle aufzunehmen und Hilfe anzufordern. Die Frau wurde nach Eintreffen von Polizei und DRK aus ihrer misslichen Lage befreit. Sie stand sichtlich unter dem Eindruck des Geschehens, war ansonsten unverletzt.

Die beiden Täter, die sämtliche Zimmer des Hauses durchsucht hatten, konnten unerkannt flüchten. Angaben zum Diebesgut liegen derzeit noch nicht vor.

Beschreibung des Täters

Die Täter wurden wie folgt beschrieben: Beide etwa 180 cm groß, schlank, beide bekleidet mit dunklen Strickmützen und hatten ihre Mund- und Nasenpartien mit Tüchern bedeckt. Einer der Täter trug eine blau-graue Kapuzenjacke und dunkle Turnschuhe. Sie sprachen Deutsch mit ausländischem Akzent.

Die Kripo Koblenz bittet um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten, insbesondere um Informationen zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen, die im angegebenen Zeitraum im Bereich des Mühlentals gesehen wurden.

Hinweise bitte an: 0261-1031


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel