Faktencheck

Selenskyj ist ein Cousin von Soros? Wer behauptet, muss beweisen!

Das Pentagon bestätigte angeblich, dass Wolodymyr Selenskyj ein Cousin von George Soros sei. Beweise? Fehlanzeige!

Ralf Nowotny, 11. April 2022
Selenskyj ist ein Cousin von Soros? Wer behauptet, muss beweisen!
Selenskyj ist ein Cousin von Soros? Wer behauptet, muss beweisen!

Selenskyj ist ein Cousin von Soros? Wenn du in einschlägigen Kreisen Erfolg haben willst, musst du dir nicht großartig den Kopf zerbrechen, wie du am wirkungsvollsten eine Welle schlagen kannst. Bedenke: Die selbst titulierten „kritischen Selbstdenker“ tun genau dies eben nicht. Also behaupte einfach irgendwas, was in eine große Verschwörung passen könnte, nenne eine beliebige Quelle, lehne dich zurück und iss Popcorn. Keine Sorge, der Erfolg ist dir gewiss, ohne dass du irgendwas beweisen musst!

Ein aktuelles Beispiel: Angeblich bestätigte das Pentagon (warum auch immer), dass der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj ein Cousin von George Soros sei. Beweise? Gibt es nicht!

Die Behauptung, dass Selenskyj ein Cousin von Soros sei
Die Behauptung, dass Selenskyj ein Cousin von Soros sei

Niemand hat davon gehört. Keine Zeitung bringt darüber etwas. Nichts davon sei in den Nachrichten zu hören.
Tja, warum wohl? Weil es vertuscht werden soll, das muss der einzige Grund sein, oder? Vielleicht aber auch, weil es absoluter Unfug ist!

Wo ist die offizielle Bestätigung des Pentagon?

Der Twitter-Account „MUBreaking“ (HIER archiviert) schreibt ja sogar, dass das Pentagon dies offiziell bestätigt habe. Als „Beweis“ wird in diesem und anderen Facebook- und Twitter-Beiträgen jedoch nur ein Foto von Selenskyj und Soros gezeigt, die sich angeblich ähnlich sehen.
Stimmt. Beide haben Haare, zwei Augen, eine Nase und einen Mund. Das war es aber auch schon mit der Ähnlichkeit, denn alleine der riesige Altersunterschied lässt daran zweifeln, dass sie wirklich Cousins sind.

Also klappern wir mal die offiziellen Kanäle des Pentagon ab:

In keiner der offiziellen Kanäle des Pentagon ist eine solche Verlautbarung zu finden, somit gibt es keine offizielle Bestätigung des Pentagon. Die Kollegen von „Reuters“ fragten zusätzlich direkt beim Verteidigungsministerium der USA an und bekamen bestätigt, dass es nie eine solche Erklärung des Pentagon gab.

Nichts im Stammbaum zu finden

Den Stammbaum von Wolodymyr Selenskyj kennen wir nicht, wohlbekannt und gut durchleuchtet ist aber der Stammbaum von George Soros, beispielsweise HIER. Dort ist aber in keiner Richtung irgendein Selenskyj zu finden.

Als Cousin von Soros müsste Selenskyj der Sohn eines Bruders oder einer Schwester von Soros‘ Vater oder Mutter sein.
Soros‘ Vater Theodor Schwartz starb 1968, unbekannt, ob er Geschwister hatte. Unbekannt ist, wann seine Mutter, Erzsebet Szucz Elisabeth, starb. Auch von ihr ist nicht bekannt, ob sie Geschwister hatte.

Doch selbst wenn Soros‘ Eltern tatsächlich Geschwister hatten, dürften diese wahrscheinlich auch irgendwann zwischen Mitte der 60er und Mitte der 70er-Jahre gestorben sein. Selenskyj ist jedoch erst 1978 geboren worden, während Soros 1930 geboren wurde – stolze 48 Jahre Altersunterschied zwischen den angeblichen Cousins.

Fazit

Die Behauptung, dass Wolodymyr Selenskyj und George Soros Cousins seien, ist absolut nicht haltbar. Nicht nur, dass es vom Pentagon nie eine solche Verlautbarung gegeben hat, wie behauptet wurde, sondern auch Soros‘ Stammbaum und Altersberechnungen lassen nicht einmal die entfernte Möglichkeit zu, dass sie Cousins oder sonst irgendwie miteinander verwandt sind.

Höchstwahrscheinlich sollte mit dieser unsinnigen Behauptung mal wieder der antisemitische Verschwörungsmythos befeuert werden, dass der Krieg in der Ukraine nur ein Puzzleteil der „jüdischen Weltherrschaft“ sei, die natürlich von dem Lieblingsfeind der einschlägigen Kreise, George Soros, gesteuert werde, der immer wieder als Grundlage für krude Verschwörungsmythen herhalten muss.

Auch interessant:
Pro-russische Inhalte auf Kanälen, die auch Covid-19 leugnen? Eine Analyse des EDMO-Faktenprüfungsnetzes. Internationale Organisationen, die zu dieser Analyse beigetragen haben: AFP, Correctiv, Demagog, Maldita, Mimikama, PagellaPolitica/Facta, Verificat, und TjekDet.
Wie Covid-19-Verschwörungstheoretiker auf pro-russische Hirngespinste umschwenkten

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel